Tridact

Tridact - Tridact

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Disco-Californication

Norwegen dürfte inzwischen inoffiziell als Außenposten der Balearen geführt werden. Dafür sorgt unter anderem Prins Thomas mit seinem Label Internasjonal. Mit Tridact ist Prins Thomas inzwischen auch in Südkalifornien in Sachen sonnenverwöhnter Disco fündig geworden.

Tridact alias Brandon Johnson ist erst der zweite Act, der auf Prins Thomas Label „Internasjonal“ ein Album veröffentlicht. Wie man es von den Maxis des Labels gewohnt ist, weht auch durch die Tracks von Brandon Johnson eine leichte Brise, hört man von Ferne das Meer rauschen und die Sonne steht entweder im Zenit oder geht gerade unter, oder beides gleichzeitig...

Postkartenromantik in Balearic Disco gegossen, wenn man so will, aber Johnson ist ein Meister der kleinen Störfeuer, wie satt und zufrieden schmatzende Acidbasslines, geradezu stumpf pumpende Beats oder unwirsch knirschende Bassläufe. In „Over The Clouds“, dem längsten Stück seines Albums bringt Johnson all diese Elemente zu einem großartigen Ganzen, in dessen Kontext die restlichen Tracks wie Fingerübungen wirken. Aber wie bei vielen bildenden Künstlern lohnt sich auch bei Tridact der Blick auf die Skizzen, bevor man das Gesamtpaket versteht.

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook: