Album

Ghost Of A Chance

Turboweekend - Ghost Of A Chance

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Deftige Dänen

Was für ein Bandname! Dahinter stecken Silas Bjerregaard, Morten Køie und Martin Øhlers Petersen - drei junge Dänen, die es allem unschuldigen Anschein zum Trotz faustdick hinter den Ohren haben.

Elektronisch, dancelastig und beatbetont machen sie Kollegen wie Veto, Who Made Who, The Fashion oder auch Hot Chip arge Konkurrenz auf dem dampfenden Clubfloor. Synthylasitg, schwungvoll und deftig geben sie Gas, ohne dabei den Popappeal mit einem gewissen 80s-Flair aus den Augen zu verlieren.

Im Oktober erschien ihr zweites Album "Ghost Of A Chance". Dieser Tage kann man Turboweekend noch für ein paar Clubshows und zudem auch als Supportact für Who Made Who im Lande sehen. Und speziell live zeigt dieses Elektro-Pop-Trio, dass seine Musik nicht nur im Club vom Plattenteller funktioniert, sondern auch aus scheppernden Liveboxen gut klingen und heftig mitreißen kann.

Alben

Ähnliche Künstler