Aktuelles Album

Nightvision

The Twelves - Nightvision

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Recycling am Fließband

Die Musik reproduziert sich heute via Remixes in einem Ausmaß, bei dem man fast den Überblick verliert. The Twelves helfen bei der Orientierung: an sie kann man sich halten.

Die Liste der Namen, für die The Twelves bereits Hand angelegt haben, würde diese Zeilen sprengen, u.a. für New Young Pony Club, M.I.A., Black Kids, Metric und Lykke Li. Dabei ist kaum ein Remix regulär veröffentlicht worden, doch insbesondere ihr Remix für die Virgins sorgte für Respekt.

Das DJ-Duo aus Brasilien, über deren Werdegang und Identität eigentlich kaum etwas bekannt ist, ging jetzt sogar noch einen Schritt weiter. Daft Punks "Nightversion" - im Grunde nur ein kurzer Lückenfüller auf deren Album "Discovery" - streckten sie via Loop um einiges und gaben ihm neuen Drive.

Die beiden Herren sind so produktiv, dass man kaum hinterherkommt, welchen Track sie gerade neu bearbeitet haben. Im Zeitraffer kann man sich jedoch eine Auswahl ihres Repertoires in Form ihrer Mixtapes vor Ohren führen, die sie auf ihrer Webpräsenz kostenlos zum Download anbieten. Und dass sie mehr als nur überarbeiten können, beweisen sie mit ihr eigenen Produktion "When You Talk" (siehe Video). 

Ähnliche Künstler