Forget

Twin Shadow - Forget

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schöner Schnorres

Hinter Twin Shadow verbirgt sich das Ein-Mann-Projekt von George Lewis Jr.. Zusammen mit Chris Taylor (Grizzly Bear) als Produzenten, wurde das Debüt "Forget" aufgenommen. Zuvor ist der Musiker von Florida nach Brooklyn gezogen, hat den Punk hinter sich gelassen und sich der Musik seiner Jugend gewidmet.

 

Wie der Schatten von Zwillingen sich doch ähnelt, auch wenn zwischen der Geburt scheinbar über 20 Jahre liegen. Mit seinem Debüt erweitert der in der Dominikanischen Republik geborene Musiker, den traditionellen 4AD Sound mit seinem 80er Synthie-Pop um eine Facette mehr. Dass diese Zeit als Geschwisterchen gesehen werden muss, wird nicht nur durch den schönen Schnorres von Lewis zu Schau getragen. 

Lewis selbst bezeichnet seine Kompositionen als Schlafzimmer-Musik, wie man sie aus klassischen B-Movies der 80er kennt. Mit einem allbewährtem Disco-Sound als Pate, verbindet er den Lo-Fi Charakter minimalistischer Aufnahmen mit orchestralen Arrangements. "Forget" klingt auch alt oder älter, aber eben nicht altbacken. Das Album gibt scheinbar verstaubten Bassläufen einen neuen Glanz, pulsiert mit leichtem Elektro nah an der heutigen Zeit und schafft mit seinen Synthieflächen eine angenehme Wärme, die in genannten Schlafzimmern oder eben in Clubs funktioniert. Dass dieses Konzept 2010 gelingen kann, haben Hurts unlängst bewiesen.

Mit Twin Shadow hat sich Lewis ein geschmackvolles Alter Ego eingerichtet und ein ansehnliches Debüt vorgelegt. Ein nerdiges Album, ein schönes Album.   

 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Prince starb an einem Schmerzmittel

Prince starb an einem Schmerzmittel

Gerichtsmediziner veröffentlichen Todesursache
Prince hätte heute seinen 58. Geburtstag gefeiert. Der Grund seines viel zu frühen Todes ist nun bekannt. 
Wunderschön: Prince covert "Heroes" am Piano (Video)

Wunderschön: Prince covert "Heroes" am Piano (Video)

Mitschnitt von einem seiner letzten Konzerte
Auf seiner letzten Tour war Prince nur mit Piano und Mikrofon unterwegs, um seine Musik zu spielen. Mit dabei: eine Coverversion von David Bowies "Heroes". Hier ist das Video. 
Über den Umgang mit dem Tod von Stars

Über den Umgang mit dem Tod von Stars

Was wir uns nach dem Tod von Lemmy, Bowie und Prince wünschen
2016 hat Musikfans hart getroffen. Einige Legenden sind von uns gegangen, die man für unsterblich hielt. Doch was haben wir aus der massiven medialen Konfronation mit dem Tod in den letzten Monaten gelernt? 

Empfehlungen