Album

Artcover DJ KOZE presents PAMPA VOL. 1

Various Artists - DJ KOZE presents PAMPA VOL. 1

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Freunde der elektronischen (Tanz-)musik

Pampa Records, das Berliner Label um Stefan Kozalla (a.k.a. DJ Koze) und Marcus Fink, veröffentlicht seine erste Compilation. Und die bietet insgesamt 19 Möglichkeiten, sich auf die ersten richtigen Sommertage und/oder die kommende Festivalsaison zu freuen. Tanzen inklusive.
 

Verehrter Herr Kozalla, Du hast Dein Herz und Hirn der Musik verschrieben - und das weiß ich immens zu schätzen. Ob als Teil der Hip-Hop-Band Fischmob ("Denn die Mutter von alledem heißt Musik! Und Mutter hat immer Recht.") oder als DJ Koze ("We Need To Eat, We Need To Sleep. And We Need Music."), gegen Dich und deine weisen Worte kann man schlecht etwas einwenden. So ziemlich gar nichts, um genau zu sein.

Weil Fischmob, die Elektrofunklinge International Pony, oder Adolf Noise die Welt noch nicht genug mit fantastischer, immens unterhaltsamer Musik beschallten, wird ein Label gegründet, um nicht nur die eigenen, sondern auch die Tracks von Freunden zu veröffentlichen. Und genau die finden sich auf der ersten Label-Compilation wieder. "Almost 2 years we kept chasing and squeezing the best out of our good friends and admired artists until we now finally got what we dreamed of in the beginning: a firmament of stars", so die offizielle Ankündigung auf der Pampa-Homepage. Was für eine hinreißende Liebeserklärung an die Künstler und ihre Musik.

Die Vögel, Jamie xx, Dntel oder Isolée, Gold Panda, Jackmate oder Mount Kimbie - in der Auswahl und Zusammenstellung bewies Koze ein feines Händchen. Zum Einstieg kredenzt Matthew Herbert aus der melancholischen Beziehungsballade "Lost And Found" der bezaubernden Lianne La Havas eine tanzbare, leichte Elektro-Nummer.

In Sachen Gesang halten sich die Tracks dann allerdings zurück. In den wenigsten Songs sind Textzeilen zu hören - heraus sticht hier noch das Hip-Hop-Schmankerl "I Does It". Der Fokus liegt dennoch auf präzisen Sounds und Beats.

Die Songs passen sich trotz ihrer jeweiligen Originaltät und Eigenständigkeit wunderbar in das große Ganze ein. Sie geben sich geschmeidig, prägnant, belebend und herrlich unmonoton. Bitte? Zuviel des Lobes? Mitnichten! Wenn überhaupt, ist es noch zu wenig. Auf Volume 1 folgt bekanntlich Volume 2 und auf Freude folgt Vorfreude. Die ist jedenfalls jetzt schon dezent zu spüren.

Jamie xx and DJ Koze - Come We Go

CD 1.
1. Lianne La Havas - Lost & Found (Matthew Herbert remix) 
2. Roman Flügel – 9 Years (DJ Koze remix)
3. Ada – You And Me
4. Axel Boman – In The Dust Of This Planet
5. Nasrawi – Bump With You
6. Funkstörung – I Does It
7. Jackmate feat. Nik Reiff – Pacemaker
8. Lawrence – Glow
9. Dntel – Snowshoe

CD2.
1. Josef – I Wonder
2. Michel Cleis - Un Prince 
3. Die Vögel – Everything
4. Mount Kimbie – Bells_5
5. Stimming – No. 17
6. Isolée – I Like It Here Can I Stay?
7. Jamie XX & Kosi Kos – Come We Go
8. Gold Panda – Black Voices
9. Acid Pauli – Nana
10. Roman Flügel – 9 years

Alben

Dine Alone Summer Sampler 2014

Various Artists - Dine Alone Summer Sampler 2014

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ein kanadischer Sommer
Halbjährlich veröffentlicht das kanadische Label Dine Alone Records eine kostenlose Label-Compilation. Der „Summer Sampler 2014“ überzeugt nicht nur durch 26 Songs zwischen Punkrock, Folk und Indierock, er ist auch heißer Kandidat für das Coverartwork des Jahres.
Garage Swim

Various Artists - Garage Swim

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Neuer Frühling
In regelmäßigen Abständen bietet das US-amerikanische Cartoon-Network Adult Swim Sampler zum kostenlosen Download an. Nach Metal, Indie und Hip-Hop, gibt es mit "Garage Swim" jetzt 15 Garage-Rock-Songs für lau.
Paste Holiday Sampler

Various Artists - Paste Holiday Sampler

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
21 Weihnachtsgeschenke
Alle Jahre wieder verschenkt das Paste Magazine einen passenden Sampler zur besinnlichen Zeit. 2012 machen die amerikanischen Kollegen keine Ausnahme und präsentieren mit "Paste Holiday Sampler" eine dicke Compilation, mit der man ganz easy in entspannte Weihnachtsstimmung kommt.
Various Assets - Not For Sale

Various Artists - Various Assets - Not For Sale

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die Klasse von 2010
Jedes Jahr öffnet ein österreichischer Getränkehersteller seine Akademie und ermöglicht Nachwuchskünstlern bei den Großen des Techno und Turntablism Workshops zu belegen. „Not For Sale“ nennt sich das musikalische Ergebnis der Klasse von 2010, das man kostenlos aus dem Netz herunter laden kann.
Next Stop ... Soweto Vol. 2

Various Artists - Next Stop ... Soweto Vol. 2

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Soweto Kick-Off
Wenige Tage vor dem Anpfiff der WM 2010 schickt Strut Records den zweiten Teil seiner Sammlung rarer Musik aus den Townships von Soweto ins Rennen. Teil drei folgt zum Ende der Vorrunde. Gemeinsam stellen sie alles andere, was an Musik rund um die WM produziert wurde, locker in den Schatten.

News

Ähnliche Künstler