Artcover DJ KOZE presents PAMPA VOL. 1

Various Artists - DJ KOZE presents PAMPA VOL. 1

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Freunde der elektronischen (Tanz-)musik

Pampa Records, das Berliner Label um Stefan Kozalla (a.k.a. DJ Koze) und Marcus Fink, veröffentlicht seine erste Compilation. Und die bietet insgesamt 19 Möglichkeiten, sich auf die ersten richtigen Sommertage und/oder die kommende Festivalsaison zu freuen. Tanzen inklusive.
 

Verehrter Herr Kozalla, Du hast Dein Herz und Hirn der Musik verschrieben - und das weiß ich immens zu schätzen. Ob als Teil der Hip-Hop-Band Fischmob ("Denn die Mutter von alledem heißt Musik! Und Mutter hat immer Recht.") oder als DJ Koze ("We Need To Eat, We Need To Sleep. And We Need Music."), gegen Dich und deine weisen Worte kann man schlecht etwas einwenden. So ziemlich gar nichts, um genau zu sein.

Weil Fischmob, die Elektrofunklinge International Pony, oder Adolf Noise die Welt noch nicht genug mit fantastischer, immens unterhaltsamer Musik beschallten, wird ein Label gegründet, um nicht nur die eigenen, sondern auch die Tracks von Freunden zu veröffentlichen. Und genau die finden sich auf der ersten Label-Compilation wieder. "Almost 2 years we kept chasing and squeezing the best out of our good friends and admired artists until we now finally got what we dreamed of in the beginning: a firmament of stars", so die offizielle Ankündigung auf der Pampa-Homepage. Was für eine hinreißende Liebeserklärung an die Künstler und ihre Musik.

Die Vögel, Jamie xx, Dntel oder Isolée, Gold Panda, Jackmate oder Mount Kimbie - in der Auswahl und Zusammenstellung bewies Koze ein feines Händchen. Zum Einstieg kredenzt Matthew Herbert aus der melancholischen Beziehungsballade "Lost And Found" der bezaubernden Lianne La Havas eine tanzbare, leichte Elektro-Nummer.

In Sachen Gesang halten sich die Tracks dann allerdings zurück. In den wenigsten Songs sind Textzeilen zu hören - heraus sticht hier noch das Hip-Hop-Schmankerl "I Does It". Der Fokus liegt dennoch auf präzisen Sounds und Beats.

Die Songs passen sich trotz ihrer jeweiligen Originaltät und Eigenständigkeit wunderbar in das große Ganze ein. Sie geben sich geschmeidig, prägnant, belebend und herrlich unmonoton. Bitte? Zuviel des Lobes? Mitnichten! Wenn überhaupt, ist es noch zu wenig. Auf Volume 1 folgt bekanntlich Volume 2 und auf Freude folgt Vorfreude. Die ist jedenfalls jetzt schon dezent zu spüren.

Jamie xx and DJ Koze - Come We Go

CD 1.
1. Lianne La Havas - Lost & Found (Matthew Herbert remix) 
2. Roman Flügel – 9 Years (DJ Koze remix)
3. Ada – You And Me
4. Axel Boman – In The Dust Of This Planet
5. Nasrawi – Bump With You
6. Funkstörung – I Does It
7. Jackmate feat. Nik Reiff – Pacemaker
8. Lawrence – Glow
9. Dntel – Snowshoe

CD2.
1. Josef – I Wonder
2. Michel Cleis - Un Prince 
3. Die Vögel – Everything
4. Mount Kimbie – Bells_5
5. Stimming – No. 17
6. Isolée – I Like It Here Can I Stay?
7. Jamie XX & Kosi Kos – Come We Go
8. Gold Panda – Black Voices
9. Acid Pauli – Nana
10. Roman Flügel – 9 years

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Musical Map "Cities of the World": Die interaktive Musiklandkarte

Musical Map "Cities of the World": Die interaktive Musiklandkarte

Einmal um die Welt hören
Der Streaminganbieter Spotify hat die Hörgewohnheiten seiner User mal unter die Lupe genommen und eine interaktive, weltweite Musiklandkarte erstellt. Was hören Menschen in Buones Aires, Washington, Leipzig oder deiner Heimatstadt?! Findet es heraus.
Video: Jamie xx spielt mit The xx und Gospelchor in TV-Show

Video: Jamie xx spielt mit The xx und Gospelchor in TV-Show

Überraschende Live-Show fürs französische Fernsehen
Jamie xx hat einen Song seines neuen Albums in einer französischen Talkshow vorgestellt. Mit dabei: seine Band The xx, Stella Mozgawa (Warpaint) und ein kompletter Chor. Hier könnt ihr die Live-Version von "Loud Places" hören.
Album der Woche: Mount Kimbie – "Cold Spring Fault Less Youth"

Album der Woche: Mount Kimbie – "Cold Spring Fault Less Youth"

Jetzt die Alben der Woche für nur 5 Euro runterladen
Jede Woche stellen wir gemeinsam mit 7digital ein Album vor, das es für günstige fünf Euro zu kaufen gibt. Diese Woche erklären uns Mount Kimbie in elf Songs, was man unter einer „Cold Spring Fault Less Youth“ zu verstehen hat.
Verlosung: 2x2 Tickets fürs Off Festival in Polen

Verlosung: 2x2 Tickets fürs Off Festival in Polen

Mit: Iggy & The Stooges, Swans, Thurston Moore, Battles, Matthew Herbert, alva noto, Mazzy Star u.v.a.
Eines der spannendsten Festivals in diesem Sommer dürfte das Off Festival im polnischen Kattowitz werden. Das Festival hat sich voll und ganz dem Underground verschrieben, der Mainstream muss leider draußen bleiben. Wir verlosen 2x2 Tickets!