Sun Gangs

The Veils - Sun Gangs

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Leidenschaftliches Pathos

Eigentlich haben sie alles richtig gemacht. Drei gute Alben und dieser eine große Hit. Aber The Veils hätten noch viel mehr verdient - wie sie mit ihrem aktuellen Werk beweisen.

Die Tonlage macht die Musik: es ist nicht von der Hand zu weisen, dass die Songs der Veils vor allen Dingen auch von der charismatischen Stimme ihres Sängers Finn Andrews lebt. Dessen Organ liegt irgendwo zwischen Brian Molko und Brett Anderson - und bietet enormen Wiedererkennungswert. Er ist übrigens der Sohn von Barry Andrews (XTC).

Die Geschichte der Veils ist eine dieser Bands, die mit gutem Alben seit ihres Debüts 2004 kontinuierlich präsent waren, aber es nie über einen gewissen Bekanntheitsgrad hinaus schafften. Den Höhepunkt ihrer Popularität erlangten sie sogleich mit "Lavina", einer ihrer ersten Singles. Für das zweite Album zog sich Andrews zurück, formierte die Band um ihn neu - doch das Ergebnis blieb weitestgehend unbeachtet.

Genau das sollte sich nun endlich ändern, den "Sung Gangs" ist ein pathetisches Manifest der Leidenschaft: für Andrews scheinen die Stücke zwischen Folk und Rock mehr zu sein als nur Songs. Vielleicht erkennen das auch endlich mehr Hörer als nur seine treue Anhängerschaft.   

 

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Arcade Fire - I Give You Power feat. Mavis Staples

Arcade Fire - I Give You Power feat. Mavis Staples

Inoffizielles Ständchen zur Amtseinführung des neuen US-Präsidenten
Arcade Fire veröffentlichen pünktlich zur Amtseinführung von Donald Trump als US-Präsident den Song "I Give You Power" und erinnern ihn daran, woher diese Macht eigentlich kommt.
Video: Arcade Fire - You Already Know

Video: Arcade Fire - You Already Know

Win Butler auf den Spuren von Harry Potter
Normalerweise sind Arcade Fire Videos ziemlich aufwendig und von bekannten Regisseuren. Für "You Already Know" ging Win Butler einen anderen Weg, hat sich eine Kamera geschnappt und einfach mal selbst los gelegt.