Album

Drama

Victoria Faiella - Drama

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Bevorsängerin des No Angels-Hit

"Daylight in your eyes"...sangen das nicht die No Angels? Sicher. Aber vor den Nichtengelchen aus deutschen Landen versuchte sich auch schon Victoria Faiella an dem Liedchen, ohne jedoch bislang in die gleiche Erfolgsspur einzulenken.

Ein eingängiges, anspruchslos plätscherndes Popstückchen, ein okayes Medienpräsentationsbudget: Victoria Faiella sollte groß herauskommen. Doch Popstars (Zwinker, zwinker. "Popstars". Ihr versteht.) wurden andere. Hey. Das geht okay. Wirklich. Tonspion hat einen No Angels-Song im Programm. Macht ja nichts. Muss ja auch mal. Und dann diese Version: So gar nicht ironisch gebrochen, so überhaupt nicht lustig verrockt. Halt ein bisschen älter, ein ganzes Ende weniger bekannt und ohne den Die-aus-dem-Fernsehen-Effekt. Dafür aber mit dem Das-arme-kleine-Mädchen-hat-es-nicht-geschafft-Bonus. Victoria Faiella, studierte Sängerin mit durchaus vorhandenem Songwritingtalent, war ein Rohrkrepierer. Geld wurde reingesteckt, ein nettes fremdes Liedchen zur Single gemacht, ein Video gedreht. Nichts. Bei Akustikauftritten vor versammelter Medienwelt (mit Cocktails und leckerem Büffet) freundlichst mit Applaus bedacht und auf dem Weg nach Hause wieder vergessen. Dann kamen die No Angels und da war mit ihrer Daylight-Version nur noch ein mitleidiges Lächeln zu holen. Wenn überhaupt. Jetzt macht sie das ganze im Alleingang, veröffentlicht ihr Album via MP3.com und wartet. Wartet darauf, dass die Konzerne ihr Monopol auf eingängiges, anspruchslos plätscherndes wieder aus den Händen geben. Auch eine Art Indie-Pop. Zwinkersmiley. (sc)

Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler