And The World Is Still Yawning

Vieo Abiungo - And The World Is Still Yawning

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Artenreiche Klangwelten

Der Klangreichtum verschlägt einem den Atem, die Schönheit des Augenblicks lässt das Herz rasen. Trommeldonner löst sich auf im flirrenden Spiel der Streicher. Vieo Abiungos zweites Album ist eine Schatzkiste voller betörender Stile, Instrumentenkombinationen, Lieder und Klänge.

Hinter Vieo Abiungo steckt William Ryan Fritch. Fritch ist Multiinstrumentalist, Autodidakt, Soundtrackkomponist, Produzent und Arrangeur, nebenbei noch Mitglied der Skyrider Band um den Rapper Sole und Solokünstler unter eigenem Namen auf dem Sufjan-Stevens-Label Asthmatic Kitty - ein Mann also, der kaum genug Kanäle für seine Fülle an Ideen, Liedentwürfen, Klangbeispielen haben kann.

Nun veröffentlicht Fritch schon sein zweites Album als Vieo Abiungo. Nur ein Jahr nach seinem Debüt erscheint mit "And The World Yawns" eine gewaltige und gewaltig schöne Platte, flankiert von einem weiteren kompletten Album mit sogenannten "B-Seiten" und einer fast ebenso schönen Remixplatte mit Beiträgen von Nils Frahm, dem Kronos Quartet, Sven Kacirek und etlichen anderen. Allein dieses Drumherum, diese Materialfülle, dieser Schaffensdrang sind enorm beeindruckend. Vor allem und schönerweise aber ist "And The World Still Yawns" auch noch ein wundervolles Album.

Die Musik Vieo Abiungos ist vor allem eines: Fülle. Fritchs Hände halten viele Instrumente, und deren Klänge kombinieren sich zu immer neuen und waghalsigen Motiven, Stücken und Liedern. Fritchs Ideen wachsen ineinander, verändern und beeinflussen sich. Aus minimalem Rhythmusscheppern wuchern artenreiche Klangwelten, neugeborene Klänge aalen sich im Streicherbarock, Zupfstudien kippen in schlicht-schönen Folk über.

Die 13 Stücke und ihre zahllosen Begleiter orchestrieren und schaffen Emotionen und regen das Kopfkino an, was natürlich unbedingt für Fritchs Talent als Filmkomponist spricht. Doch sein zweites Album ist mehr als nur der berühmte Soundtrack zum Film, den es nicht gibt. "And The World Still Yawns" ist World Music aus nie gekannten Welten, die Tanzmusik auf den Volksfesten der vielen Stämme in deinem Kopf, fremd und bezaubernd und schön. Und meine Herren, ist das viel tolles Material.

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Pressebild: Beats International

Nils Frahm & Woodkid schreiben Soundtrack für JR-Kurzfilm "Ellis"

Robert De Niro in der Hauptrolle eines Flüchtlingsdramas
Der gefeierte Künstler JR setzt Hollywood-Legende Robert De Niro in einem 17-minütigen Kurzfilm über die Zeit, in der Ellis Island das Tor zu Amerika war, packend in Szene. Ein Flüchtlingsdrama, das aktueller kaum sein könnte. Den Sountrack dazu komponieren zwei gute Freunde und alte Bekannte.
Stream: Brian Eno und Karl Hyde - "Someday World" (Album)

Stream: Brian Eno und Karl Hyde - "Someday World" (Album)

Produzentenduo veröffentlicht gemeinsames Album
Brian Eno ist einer der renommiertesten Produzenten im Musikbusiness und Karl Hyde hat mit seiner Band Underworld einst Rock und Techno versöhnt. Jetzt haben die beiden ein Album mit dem Titel "Someday World" eingespielt. Hier könnt ihr es hören.
Live In Concert: Scott Matthew

Live In Concert: Scott Matthew

Der australische Troubadour aus dem Shortbus
Im Kino hat er bereits im Kultfilm "Shortbus" für Gänsehaut gesorgt mit seiner Musik. Auch in diesem Konzert sorgt der sympathische Rauschebart für eine weinselige Herbststimmung - und ein paar Lacher.
Weihnachten mit Sufjan Stevens

Weihnachten mit Sufjan Stevens

Songwriter verschenkt die Rechte an exklusivem Weihnachtssong
Sufjan Stevens liebt Weihnachten. Andernfalls hätte der Indieboy aus Detroit letztes Jahr kaum eine Fünfach-CD-Box mit Weihnachtssongs eingespielt. Zum diesjährigen "Fest der Liebe" legt Stevens nochmal nach: er verschenkt die kompletten Rechte an einem neuen Weihnachtssong aus seiner Feder. Allerdings nicht ohne Gegenleistung.