Origin

Villa Nah - Origin

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schmachtende Synthies

Unterstützt von Jori Hulkkonen basteln Villa Nah an einem originalgetreuen Synthiepop-Nachbau, inklusive Streicher aus der Konserve, schmachtende Melodien, Herzschmerz und Kitsch. Darauf fahren nicht nur die Finnen ab, der Charme von Villa Nah brachte dem Duo außerdem eine Mitgliedschaft im Moshi Moshi Singles Club ein.

Die 80er wurden inzwischen soweit wiederverwertet, dass für Updates nur noch übrig bleibt, wofür man das Jahrzehnt so leidenschaftlich zu hassen liebt. Synthie-Pop beispielweise. Villa Nah retten die synthetische Kälte der 80er Jahre ins Neonlicht des Jahres 2010, in dem die Freunde virtuell, die Krise allgegenwärtig, und die Liebe das letzte Rückzugsgebiet für Authentizität und „echte Gefühle“ ist.

Villa Nah haben ihre Hausaufgaben erledigt: Sänger Juho beherrscht die Pose des Schmachtenden, der - verletzlich und zerbrechlich – der Welt sein Leid klagt, während Partner Tom tief gebeugt über dem Synthie hängt. Glaubt man Villa Nah ist Hoffnung auf Besserung in Zeiten drohender Staatsbankrotts ebenso wenig angebracht, wie zur Zeit des kalten Kriegs und des atomaren Irrsinns. Alles perfekt also? Bis zum letzten Ton! Aber will man das wirklich?

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Empfehlungen