Where Have You Been All My Life

Villagers - Where Have You Been All My Life

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Alt und Neu

Schon wieder ein neues Album der Villagers?! Naja, nicht so ganz. Conor O'Brien und seine Kollegen packen Neuinterpretationen alter Songs und B-Seiten Songs auf einen gefühlvollen Longplayer namens "Where Have You Been All My Life".

Es ist noch gar nicht so lange her da beglückte uns Conor O'Brien mit "Darling Arithmetic", dem dritten Album seines Projektes Villagers. Sein Innerstes formte er darin zu Worten, die nach einer schmerzlichen Trennung Heilung versprachen. Aus den Worten entstanden neun teils schmerzhaft traurige, teils hoffnungsvolle Oden an das Leben, mit all seinen Problemen und Schwierigkeiten. Aufrichtig bis in die kleinste gesungene Silbe, authentisch in jedem Gitarrenzupfer, in jedem noch so leisen Pianoton.

Das war im April. Jetzt, acht Monate später steht ein neues Album in den Startlöchern. Mit "Where Have You Been All My Life" versammelt Conor O'Brien samt Band Neuinterpretationen alter Stücke und B-Seiten Singles auf einem Gesamtwerk.  

"Memoir" ist einer von insgesamt vier B-Seiten-Songs des Albums, wurde in Anlehnung an Schauspielerin Charlotte Gainsbourg geschrieben, schaffte es aber bislang nicht auf eines der drei Alben. 

Mit seiner Entourage an fantastischen Musikern begab sich O'Brien ins Studio, um die alten Songs neu einzuspielen. Dabei klingen die Stücke im direkten Vergleich sauberer, besser produziert und dadurch aber auch weniger eindringlich. Beide Versionen von "Courage" zum Beispiel, verbreiten in Nuancen unterschiedliche Stimmungen. DIe neuere Version wirkt glatter, leichter zugänglich, ohne diesen leicht kratzigen Unterton, der auf "Darling Arithmetic" stets präsent war.

Aufgrund der angenehmen Tatsache, dass der Gesangspart von O'Brien jedoch gleich bleibt, verlieren die Song auch mit der aufgepeppten Produktion zu keinem Zeitpunkt an musikalischer Schönheit. Bei Conor O'Brien in der Schublade verschwunden, wären Songs wie das fordernde "The Soul Serene" oder "Memoir" bei Genrekollegen wahrscheinlich Singleauskopplungen.

 

Und wer bei der komplett überarbeiteten siebenminütigen Version von "The Waves" (vom Album "Awayland") noch nicht begriffen hat, wie grandios Conor O'Brien und seine Kollegen an den Tasten und Saiten sind, dem ist nicht mehr zu helfen. Wie schon auf "Awayland" beschleicht einen das Gefühl, hier bereits mit einem Release in Kontakt geraten zu sein, der das ganze Jahr über präsent bleiben und am Ende wohl auch in der Personal-Best-Liste 2016 auftauchen wird. 

"Where Have You Been All My Life" erscheint am 08.01.2016 über Domino Records.

Download & Stream: 

Teile diesen Beitrag:

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Album der Woche: Villagers - Awayland

Album der Woche: Villagers - Awayland

Jetzt die Alben der Woche für nur 5 Euro runterladen
Jede Woche stellen wir gemeinsam mit 7digital ein Album der Woche vor, das es für günstige fünf Euro zu kaufen gibt. Diese Woche sind wir mit den Iren von Villagers unterwegs im „{Awayland}“.  

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.

* Pflichtfeld

Empfehlungen