The Virgins

The Virgins - The Virgins

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Die Revolution der Strokes und ihre Kinder. Oder die Rebellion der Stones und ihre Enkel? Wie auch immer: hier ein von diesen Wurzeln inspiriertes Album - das noch ein bisschen mehr kann als Retro-Verweise.

The Virgins haben mit Sicherheit ziemlich viel das Debüt der Strokes gehört - und für ihr erstes Album dann noch ein bisschen den Wave-Aspekt der Killers oben drauf gegeben. Im Ergebnis also lässiger Hipster-Rock, ein bisschen verwegen und sexy eben. Soll alles so locker hinweg gespielt wirken, ist aber letztendlich - und das ist das Manko der Platte - doch sehr berechnend produziert. Manchmal "überproduziert" wie es so schön hässlich heißt.

Dennoch: ein gutes Debüt. Mit dem hier verlinkten Highlight und einer irgendwie synthetischen 80s-Huldigung ("Teen Lovers") sowie dem wunderbar rührseligen Rausschmeißer namens "Love Is Colder Than Death". Wo wir wieder beim Anfang wären. Denn: wussten das nicht auch schon die Stones?

Jan Schimmang / tonspion.de

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

09. April 2009: Die Alben der Woche

09. April 2009: Die Alben der Woche

Mit The Kilians, The Virgins, The BPA, Kristofer Aström, Stimming, Das Bierbeben und Christina Stürmer
Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in der kompakten Tonspion-Übersicht.