Album

Vs.Antelope

Vs.Antelope - Vs.Antelope

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Einmal Emo, immer Emo

Bei Vs.Antelope handelt es sich um viele Ex-Mitglieder diverser Bands. Doch statt eines simplen Namedroppings, gibt es bei diesen Indierockern weitaus mehr zu betrachten. Zum Beispiel ihr gutes Debüt.

Die New Yorker Vs.Antelope bestehen erst seit 2009, sind jedoch alles andere als ein paar Greenhorns. Mit Bands wie Texas Is The Reason oder Jets To Brazil, lassen sich die musikalischen Spuren der Musiker zurück in das Emo-Gefilde der 90er Jahre verfolgen. Bei den Aufnahmen zu "Vs.Antelope" wurde mit Ian Love (Rival Schools) noch ein alter Bekannter aus der damaligen Zeit und langjähriger Freund gefunden, der das Debüt in seinem Studio in Brooklyn aufgenommen hat.

Die Vergangenheit ist bei diesem Debüt in jeder Sekunde und in jedem Takt zu spüren. Vs.Antelope hechten keinem Trend hinterher. Dem sind die Mitglieder in den 90ern teilweise selbst vorangeschritten. Vs.Antelope verstehen ihr Handwerk und spielen robust und schweißtreibend das, was sie gelernt haben: Emotionen mit Melodien zu verknüpfen. Mit breiten Gitarren, grundierendem Bass und kernigem Schlagzeug geht es um Leidenschaft und Rock, mal ruhiger und mal krachiger gespielt. Verstaubt ist das Debüt dabei keineswegs geraten. Es klingt, wie ein gut gereifter Wein schmeckt - kräftig und halbtrocken. Ein grundsolides Album, das sich nicht anbiedert und einfach nur eines will: rocken!

Download & Stream: 

Ähnliche Künstler