Celandine

Wagner & Pohl - Celandine

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schmetterlinge unterwegs
Der Name klingt nach Werbeagentur, die Musik dahinter hat jedoch nicht viel mit hochnäsigen Wichtigtuern zu tun. Das Female-Duo setzt Indiepop-Niedlichkeiten unter Strom und gewinnt damit nicht nur Frauenherzen.

Gitarrengestützte elektronische Popmusik nennen Katharina Hein und Barbara Wagner ihren Stil. Eine höchst akademisch klingende Definition für ihren sehr eigenen Pop-Entwurf, der von zwei Polen lebt: die Harmonie sowie eine gewisse experimentelle Sperrigkeit. Auf der einen Seite Katharina Heins elfenleichter Gesang und die ebenso schwebenden Gitarrenarrangements, zum anderen elektronische Beats und andere klickernde Sounds. Ihr erstes gemeinsames Album „Celandine“ formt behutsam und in der Geschwindigkeit zurückgesetzt eine kleine, abgeschottete Welt, in der kleine Geschichten groß werden. Mit Filmsoundtracks haben Wagner & Pohl bereits Erfahrungen, die man auf „Celandine“ auch heraushört. Dazwischen verstecken sich außerdem eine Coverversion von The Cans „Mary, Mary, So Contrary“ und ein Turner-Remix ihres Songs „Really Don´t“, der im Original als MP3 zu laden ist. Ein Rundumschlag also, den Flittchen Records schön verpackt veröffentlicht haben. (jw)
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Ein Glück

Ein Glück

Kante hätten sich fast getrennt. Fast.
Die beliebten Hamburger Bands der Vor-Tomte-Generation veröffentlichen dieses Jahr allesamt gute Platten. Anfang August schließen sich Kante dem Sterne-Goldene Zitronen-Blumfeld-Tocotronic-Reigen an. In einer persönlichen Erklärung zu “Die Tiere sind unruhig“ erwähnt Bandmittelpunkt Peter Thiessen, dass sich seine Gruppe nach der letzten LP “Zombi“ beinahe aufgelöst hätte. tonspion.de hat nachgefragt.

Empfehlungen