Album

Songs In The Dark

The Wainwright Sisters - Songs In The Dark

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
La Le Lu

Es liegt in der Familie. Kommenden Freitag veröffentlichen Martha Wainwright, die wie Bruder Rufus solo sehr erfolgreich war, und Schwester Lucy Wainwright Roche ein gemeinsames Album.

Wie schön, wenn es Eltern gibt, die ihre Kinder in den Schlaf singen. Die Mütter von Martha Wainwright und Lucy Wainwright Roche gehörten dazu und sind somit dafür verantwortlich, dass "Songs In The Dark" -  ein sehr programmatischer Titel - überhaupt entstehen konnte.

Viele der Tracks sind Neuinterpretationen von Songs, die Kate McGarrigle bzw. Suzzy Roche ihren Töchtern vorsangen. Einige, wie das wunderschön emotionale Schwesternstück "Screaming Issue", stammen sogar aus der Feder der jeweiligen Mutter oder des gemeinsamen Vaters, Loudon Wainwright III. Und die hatten offensichtlich auch einen guten Sinn für Humor:

"How Come You Came At Christmas
If You have had waited longer
you might have been Lady Di's Baby"

Bild via [PIAS]

Das großartige "Baby Rocking Medley" ist eine bitterböse Nummer, die heute nicht weniger aktuell ist als in den 70ern. Damals sang Rosalie Sorrels über die Bedeutung des Elternseins, heute erinnern uns die Wainwright Sisters daran:

"And the babies lie there in a pile
And grownups come after a while
And they always pass by any babies that cry
They take only babies that smile, that smile
Take triplets or twins if they'll smile"

Die gesamte Atmosphäre des Albums ist jedoch eher von Dunkelheit und Mysteriösität geprägt. Ob als mittelalterlich anheimelnder Barden- oder mehrstimmiger Chorgesang, zum Einschlafen ist "Songs In The Dark" bisweilen nur mäßig geeignet. Vor allem wenn auf "Long Lankin" die Erzählung eines Mordes sowie des anschließenden Schicksals der Schuldigen wiedergegeben wird.

Martha und Lucy Wainwright wuchsen nicht zusammen auf, doch merkt man dies "Songs In The Dark" in keiner Sekunde an. Einzeln oder gemeinsam - ihre Stimmen harmonieren perfekt, ergänzen und unterstützen sich ganz wunderbar. Wie der Mond und die Nacht. Vielleicht wird aus dem Duett ja bald ein Terzett inklusive Bruder Rufus. Abwarten. Bis dahin wünschen wir gute Nacht und schöne Träume.

Download & Stream: 

Ähnliche Künstler