Wternal

Wareika - Wternal

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Lässiges Understatement

Wareika veröffentlichen ihr viertes Album auf dem vierten Label. Visionquest hat diesmal den Zuschlag bekommen und verlegt zwölf Tracks, die ihren wahren Kern hinter einer Mauer des Understatement verbergen.

Diffus zeichnen sich auf dem Cover von „Wternal“ die Tierkreiszeichen am Sternenhimmel ab, diffus ist auch der Sound von Wareika. Ihr Ansatz ist im wahrsten Sinne des Wortes handgreiflich, bei Liveauftritten des Trios sind Computer auf der Bühne verpönt. Jakob Seidensticker, Henrik Raabe und Florian Schirmacher kommen alle drei vom Jazz, kennengelernt haben sie sich im legendären Mojo Club, allerdings nicht in der neureichen Version, die es seit kurzem wieder in Hamburg gibt.

Wareika - Christmas Dub

„Richtige“ Instrumente stehen in ihrem clubbigen Sound gleichberechtigt neben Sequenzern und Samplern. Auf „Wternal“ haben sie ihre eher subtil pumpenden Tracks hinter einer dicken Wand aus knisternden Echos und schleifendem Hall versteckt. Leise gehört plätschern ihre Tracks fast ohne bleibenden Eindruck an einem vorbei, laut entfalten sie sich voll und geben all die kleinen Feinheiten preis, die in ihnen von den drei Wareikas versteckt wurden. Lässiger kann man es nicht darauf anlegen, als Clubmusiker wahrgenommen zu werden.

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Empfehlungen