Butcher Boy EP

Warren Suicide - Butcher Boy EP

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Neuköllner Neo-Wave im Techno-Remix
Das Neuköllner Trio sorgte in diesem Sommer für einige Verwirrungen. Für die einen ein weiterer Electroclasher, für die anderen ein Ansatz aus eben diesem Sumpf heraus. Nun legen sie eine EP mit Remixen nach. Und es steht 2:1 für Warren Suicide.

Noch sind Warren Suicide nicht sofort zu verorten. Die Band um Mastermind Cherie war neben klassischen Club-Gigs auch auf Dark-Wave-Festivals zu sehen. Dies sicherlich durch den nicht zu überhörenden düsteren Industrial- und Wave-Einschlag in ihrem Sound und ein wirklich gelungenes Cover von Sister Of Mercys "Black Planet" auf ihrem Debütalbum. Doch eine Pathos beladene, grummelnde Keyboard-Band ist Warren Suicide nicht. Vielmehr steckt hinter Namen und Projekt ein kleiner Mikrokosmos, in dem eine Comicfigur namens Warren Suicide lebt. Sie wird in ihren DVD-Beilagen und auf dem Cover sichtbar. Darüber hinaus sind die Vocals durchaus bemüht, im Ohr hängen zu bleiben. Mit electroidem Techno und eben auch Neo-80`s Sound spielen Warren Suicide in einer zeitgemäßen Liga, aus der sie jedoch immer stärker aufleuchten. Ihre neue „Butcher Boy“ EP versammelt sieben Remixe von Stücken ihres Debütalbums. Glücklicherweise können wir euch dieses Release mit dem hämmernden und ebenso feinseligen Tok Tok Remix des gleichnamigen Stücks ans Herz legen. (jw)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit den Beastie Boys, DJ Hell und Blixa Bargeld
„Popschau“ - das ist unser wöchentlicher Blick ins Pop-Feuilleton. Welche Platten haben in der letzten Woche die Schreiber in den großen Redaktionen zu Lobeshymnen oder Schmähkritiken hingerissen? Was ist sonst noch passiert, und was macht eigentlich Blixa Bargeld?
Das Melt!-Programm 2009

Das Melt!-Programm 2009

Das Line-up steht und Tonspion verlost Karten für das Festival
Oasis, Diplo, !!! (Chk Chk Chk), Fever Ray, Röyksopp, Gossip, Phoenix, Matthew Herbert, Klaxons, Ellen Allien, Animal Collective, Bloc Party, Tobias Thomas und auch Hell - alle werden sie bei der diesjährigen Ausgabe des Melt!-Festivals anzutreffen sein. Wer sich in dieses wohlklingende Getümmel schmeißen möchte, kann bei uns noch Tickets für die große Sause in Ferropolis gewinnen.
Ausspioniert: Miss Kittin & The Hacker im Interview

Ausspioniert: Miss Kittin & The Hacker im Interview

Das Electro-Pop Duo über das zweite Album und das Leben unterwegs auf Tour
Gut zehn Jahre nachdem sie mit ihrer Single "1982" das große Electro-Revival einläuteten, sind Miss Kittin & The Hacker mit Album "Two" zurück. Im Interview erzählen sie, wie sie wieder zusammen gefunden haben und warum sie mit Electroclash nichts am Hut haben.
We Call It Techno!

We Call It Techno!

Dokumentation über die Anfänge von Techno in Deutschland feiert Premiere.
Seit die McFit-Parade durchs Ruhrgebiet tobt, hat Techno endgültig seine "Unschuld" verloren. In Deutschland mag die elektronische Musik nicht erfunden worden sein, kommerzialisiert wurde sie hier auf jeden Fall. Dass das nicht immer so war, liegt auf der Hand, die Dokumentation "We Love Techno!", die Ende Juni auf DVD erscheint, liefert dazu die Bilder.

Empfehlungen