Album

A New Order Rising

Washington - A New Order Rising

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schwelgerisches vom Polarkreis

Bis zum Polarkreis ist es nicht mehr weit, wenn man in Tromso wohnt, im hohen Norden Norwegens. Mit herzerweichenden Songs wie "Landslide" schickt sich das Trio Washington an in die Fussstapfen von Kollegen wie Thomas Dybdahl zu treten.

Im Winter ist fast immer dunkel in Tromso, im Sommer eher selten. Naturereignisse, die melancholisch und wehmütig stimmen und sich im ersten Album "New World Order" des Trios aus Tromso mit jeder Note heraushören lassen. Das A-ha-Erlebnis bleibt selten aus, wenn man sich Norwegens Popbands von Heute anhört. Auch Washington sind von Norwegens Popheroen stark beeinflusst, aber ihre schwelgerischen Kompositionen haben auch viel von Coldplay, Travis oder den Songs vom Norwegischen Volksheld Thomas Dybdahl. Kein Wunder, dass das Trio aus dem Norden des Landes bereits zum Kritikerliebling avanciert ist. Wie schon die Landsleute von den Kings Of Convenience ("Quiet Is The New Loud") geben Washington dann auch gleich die Parole aus: "A New Order Rising" ist der Titel des Debutalbums der Skandinavier, das Ende Juni bei Glitterhouse erscheint und in der norwegischen Heimat bereits abgeräumt hat. Auch hierzulande werden Washington voll einschlagen - garantiert! (os)

Alben

Ähnliche Künstler