Life Sux

Wavves - Life Sux

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Dem Leben hinter die Ohren gescheppert

Hart ist das Leben als Strandkönig, auch für Nathan Williams. Ein Jahr nach "King Of The Beach", dem dritten Album seines Lärmpop-Projektes Waves, heißt es wieder ganz schlicht: "Life Sux". Die so betitelte EP nimmt das jedoch recht frohen Mutes hin.

Mit zwei selbstbetitelten Alben zog Nathan Williams reichlich Aufmerksamkeit auf sich: Angezerrte, roh gemischte Surfpop-Perlen waren das, die in bestens gelaunten Melodien vom Strand und von der Verzweiflung sangen. Williams holte einen Schlagzeuger an Bord, begann endlose Touren, brach netzöffentlichkeitswirksam auf der Bühne zusammen, bat um Verzeihung, verlor den Schlagzeuger raus und begann zu probieren. "King Of The Beach" hieß das Resultat, ein Studioalbum mit neuer Band, das den Sound der Wavves polierte und ein wenig Elektronik zuließ.

"Life Sux", wieder in leicht veränderter Besetzung mit ehemaligen Mitgliedern von The Mae-Shi und der Band Jay Reatards entstanden, ist nun Vorbote des vierten Wavves-Albums. Williams und Freunde toben sich hier offenbar noch ein bisschen aus, eh es an die Albumarbeit geht. Sie holen sich Gäste und Freunde ins Studio, arbeiten mit Fucked Up und Best Coast zusammen und schreiben dem verdammten Leben einen schönen Satz Popgeschepper hinter die Ohren. Und zwischendurch definiert Williams mit "I Wanna Meet Dave Grohl" das neue Ziel seines Strandkönigs. Und das immerhin hat er bei den MTV Video Music Awards 2011 nur knapp verpasst.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Hurricane und Southside Festival 2017: Line-up, Tickets und Livestream

Hurricane und Southside Festival 2017: Line-up, Tickets und Livestream

Vorbereitung auf die Zwillings-Festivals in Scheeßel und Neuhausen ob Eck
Vom 23. Bis 25. Juni 2017 ist es wieder soweit, viele namenhafte Acts werden beim größten deutschen Musikfestival vor über 100.000 Fans aus ganz Europa in Nord- und Süddeutschland auf der Bühne erwartet. Nach den Unwettern im letzten Jahr kann es dieses Jahr nur sonnig werden. Alle Infos rund um das Festivalwochenende gibt es hier.
Video: Green Day widmen Donald Trump ihren Song "American Idiot"

Video: Green Day widmen Donald Trump ihren Song "American Idiot"

Klare Worte bei den MTV Europe Music Awards
Spätestens seit MTV nur noch als Paykanal zu empfangen ist, interessiert sich kein Mensch mehr für die MTV Music Awards. Aber manchmal produzieren sie noch Momente mit Wirkung über den Abend hinaus. So wie diesen mit Green Day. 
Green Day veröffentlichen Album-Trilogie

Green Day veröffentlichen Album-Trilogie

„¡Uno!“, „¡Dos!“ und „¡Tré!“ erscheinen ab 21. September
„21st Century Breakdown“, das letzte Green Day Album, begnügte sich noch mit einer Einteilung in drei Akte, jetzt haben die US-Rocker für den Herbst 2012 gleich drei neue Alben angekündigt. „¡Uno!“, „¡Dos!“ und „¡Tré!“ heißen die drei Teile der Trilogie, die ab 21. September bei Warner erscheinen.
Animal Collective bringen "Oddsac" nach Deutschland

Animal Collective bringen "Oddsac" nach Deutschland

Filmvorführungen in Berlin und Hamburg
Nach der Veröffentlichung ihres Albums „Merriweather Post Pavillion“ und einer extensiven Tour haben Animal Collective bereits das nächste Projekt am Start.“Oddsac“ bezeichnen sie selbst als visuelles Album, das Animal Collective gemeinsam mit Regisseur Danny Perez gestaltet haben. In Deutschland wird der Film im Mai in Berlin und Hamburg gezeigt.