Album

Suego Faults

Wolf Gang - Suego Faults

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Großer Auftritt

Wolf Gang, bürgerlich Max McElligott und nicht zu verwechseln mit den Hype-Rappern aus LA, hat mit „Suego Faults“ ein opulentes Debüt-Album eingespielt: voller Energie und großer Gesten.

Als einsamer Wolf inszeniert sich Max McElligott auf dem Cover seines Debüts. In der Tat ist „Suego Faults“ als Soloprojekt entstanden, allerdings unter Mithilfe von Produzent Dave Fridmann, dessen Vorliebe für psychedelisch angehauchte Bands hinlänglich bekannt ist. Frag nach bei Mercury RevMGMT und den Flaming Lips. Erstaunlich, dass „Suego Faults“ trotzdem so kraftvoll klingt, als hätte eine ganze Band im Studio gestanden.

Trotz Breitwandsound zehren McElligotts Songs von ihrer Essenz und würden auch funktionieren, wenn er sie nur als Akustikversionen eingespielt hätte. So als wäre der klassische Anzug, den Mc Elligott auf dem Cover von „Suego Faults“ trägt, der Kern seiner Songs, und der opulente Federschmuck, das was aus seinem Debütalbum einen großen, bunten Spaß macht. Denn so düster und unwirtlich, wie sich die Hülle von „Suego Faults“ gibt, ist dieses Debüt zu keinem Zeitpunkt. Lieber wirft sich Wolf Gang in Pose und umarmt mit großer Geste das bunte, irre, schöne Leben!

Download & Stream: 

Alben

Videos

Ähnliche Künstler