Große Messe c-Moll KV 427

Wolfgang Amadeus Mozart - Große Messe c-Moll KV 427

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Zum 250. Geburtstag Mozarts
Am 27.01. feierte alle Welt den 250. Geburtstag des vielleicht größten aller Komponisten. Eine Gelegenheit, jenseits von Wunderkind- und Mozartkugel-Image zu realisieren, daß Mozart für Kühnheit, Revolution und Avantgarde stand!

Vorbild für Mozarts c-Moll Messe, war die größte Messe von Johann Sebastian Bach, die Messe in h-Moll. Warum das breit angelegte Riesenwerk, das unbestreitbar einige von Mozarts schönsten Einfällen enthielt, niemals vollendet wurde bleibt ein Rätsel, denn Mozart hatte durchaus die Fähigkeiten und auch das notwendige Selbstvertrauen, um sich mit Bach zu messen.

Außerdem hatte er aber auch großen Freiheitsdrang und einen ziemlichen Haß auf den Klerus. Sein erster Arbeitgeber, der Bischof von Salzburg, hatte ihn über Jahre hinweg geringgeschätzt und gegängelt, wo er nur konnte. Immer mehr kommt die Forschung zu dem Schluß, in Mozart einen "Revolutionär für sich" zu sehen, denn unter großem psychischen Druck und immensem finanziellen Risiko wagte er sowohl die Abspaltung vom Vater als auch von seinem Arbeitgeber, dem Bischof - und wir reden hier von einer Zeit vor der französischen Revolution!

Beim Bischof von Salzburg hatte es immer starre Regeln gegeben, wie eine Messe auszusehen hatte, die Mozart mit der c-moll Messe alle brach, als er, nunmehr als freier Musiker in Wien lebend, mit der Komposition begann. Vielleicht ist darin der Grund zu suchen, warum Mozart überhaupt ohne Auftrag und aus freien Stücken eine Messe schreiben wollte. Die Musik ist jedenfalls, so fragmentarisch sie ist, überirdisch schön. Das Ensemble "La chambre philharmonique" unter Emanuel Krivine führt sie auf Instrumenten aus der Zeit Mozarts auf. Sie hören in unserem Hörbeispiel "Et incarnatus est", in Sachen Lyrik der Höhepunkt der c-Moll Messe und eines der schönsten Stücke der Kirchenmusik.

1 CD, ca 52 Minuten

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Die meistverkaufte CD des Jahres 2016 ist...

Die meistverkaufte CD des Jahres 2016 ist...

... eine faustdicke Überraschung
Billboard hat die meistverkauften Tonträger des Jahres gekürt - und der stammt aus Deutschland! Dabei handelt es sich um einen Künstler, der weder live auftritt, noch singen kann. Tatsächlich  ist der Künstler nicht etwa im Horrorjahr 2016 gestorben, sondern schon seit vielen Jahren tot.