Aktuelles Album

Möbelstück

Wolke - Möbelstück

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schlichte Schönheit

Das die schönsten deutschprachigen Popalben nicht zwangsläufig aus Hamburg kommen müssen beweist das Kölner Duo Wolke auf "Möbelstück" eindrücklich.

Als das Debutalbum „Sušenky“ des Kölner Duos Wolke 2005 erschien, waren nicht wenige erstaunt. Da kommen zwei Typen, reduzieren Pop auf das Wesentliche, will sagen: Gesang und Bass, Klavier und elektronische Beats und machen mal nebenbei eines der schönsten deutschsprachigen Popalben der letzten Jahre. Manchmal knapp am Kitsch vorbei, doch immer rechtzeitig die Kurve kriegend, gelangen Wolke wunderbar reduzierte Pop-Perlen. Auf ihrem zweiten Album "Möbelstück" machen Oliver Minck und Benedikt Filleböck eigentlich genau an der selben Stelle weiter. Luftig-leicht wirkende Songs im klassisch arrangierten Drei-Minuten-Popsongformat, reduziert und doch effektvoll in Szene gesetzt. Diesmal haben sie sich mit Suzie Kerstgens (Klee) oder dem Kölner Experimentalkünstler Harald „Sack“ Ziegler Verstärkung ins Studio geholt, obwohl Sparsamkeit in der Umsetzung weiter im Mittelpunkt steht. Wenn nach elf Stücken plötzlich Schluß ist drückt man bei dieser Platte begeistert auf "Repeat All". (cw)

Download & Stream: 

Alben

Suŝenky

Wolke - Suŝenky

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Gitarrenfreie Minimaldiamanten aus Köln und Prag
Sie sind die neuen Wolke. Als Indiepopprojekt mit Elektrotouch gestartet, haben Oliver Minck und Benedikt Filleböck eine andere Art Klang und Musik gefunden. Wolke schaffen sanft instrumentierte Schönheit und zurückhaltende Popmelancholie.

Ähnliche Künstler