This Wilderlessness

Yamon Yamon - This Wilderlessness

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schwedische Nische

Ein junges Quartett aus Schweden spinnt seinen Sound zwischen American Analog Set, The Whitest Boy Alive, Joan Of Arc und Broken Social Scene, bleibt dabei aber niemals orientierungslos im Nirgendwo hängen.

Ganz sensibel und behände scheinen diese vier Jungs ihre Instrumente zu bedienen und ihre Songs zu arrangieren. Leichtfüßig und unbeschwert spielen sie mit einem permanent mitschwingenden Mollton durch ihre Popexperimente, wohlwissend, dass jedes von ihnen aufgehen wird.

Jon Lennblad, Christoffer Öberg-Runfors, John Sjöberg und Anton Toorell bieten hier eine Produktion an, die keine herkömmliche ist, auch wenn sich Yamon Yamon ein Jahr lang für dieses Album im Detail verliebt und im besten Sinne verloren haben. "This Wilderlessness" klingt weder konstruiert noch glatt gebügelt, sondern eher wie ein Fluß mit inspirierend vielen Quellen. Ein Album für die Nische, dafür aber mit viel Herz und musikalischem Verstand.

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Empfehlungen