Mosquito

Yeah Yeah Yeahs - Mosquito

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Infektionsgefahr

Mit seinem schreiend kitschigen Artwork hat "Mosquito" im Vorfeld für Verwunderung gesorgt. Musikalisch hingegen zeigen Yeah Yeah Yeahs einmal mehr ihre musikalische Klasse. "Mosquito" sticht zielsicher im Ohr zu.

Karen O ist schwer beschäftigt. Neben Kollaborationen mit David Lynch oder Trent Reznor (Nine Inch Nails, How To Destroy Angels), hat sich die Frontfrau in den letzen Jahren um Soundtracks oder die Oper „Stop The Virgins“ gekümmert. Jetzt führt sie mit ihrer markanten Stimme wieder die Yeah Yeah Yeahs an. Wie der Vorgänger ist "Mosquito“ mit Hilfe von David Sitek (TV On The Radio) und Nick Launay (Arcade Fire, Nick Cave & The Bad Seeds,...) entstanden.

Karen O, Nick Zinner und Brian Chase, die seit Jahren ihren Stil evolvieren, lassen nach dem Disco-Ausflug auf "It’s Blitz" wieder mehr Gitarren zu. Auf seinem vierten Album "Mosquito", vereint das New Yorker Trio Catchyness, Glamour und Drive. Im Mittelpunkt steht zu jeder Zeit O, die einen mit ihrem Charisma immer wieder in den Bann zieht. Markige Gitarrenriffs treffen auf schwebende Synthies, der Gesang schon mal auf einen Gospelchor oder den Rap von Dr. Octagon alias Kool Keith. Die Entwicklung der Yeah Yeah Yeahs ist bemerkenswert, die Attitüde ist und bleibt dennoch Rock’n’Roll.

"Mosquito" erscheint am 12. April 2013. Bereits jetzt kann man das Album, inklusive Interview und Statements zu jedem Song, im Stream hören. Am 6. Mai 2013 geben Yeah Yeah Yeahs ein Konzert in der Berliner Columbiahalle.

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Arcade Fire - I Give You Power feat. Mavis Staples

Arcade Fire - I Give You Power feat. Mavis Staples

Inoffizielles Ständchen zur Amtseinführung des neuen US-Präsidenten
Arcade Fire veröffentlichen pünktlich zur Amtseinführung von Donald Trump als US-Präsident den Song "I Give You Power" und erinnern ihn daran, woher diese Macht eigentlich kommt.
Screenshot aus dem Video zu "Impossible Tracks" von The Kills

The Kills mit neuem Video zu "Impossible Tracks"

Halb Vergnüngspark-, halb Drogentrip
Der Clip zu "Impossible Tracks" ist das mittlerweile dritte Video vom aktuellen Album "Ash & Ice". Außerdem geht's für The Kills bald auf Tour durch Deutschland.
Arte Tracks

Arte Tracks mit The Kills, Alice Phoebe Lou, Xiu Xiu

Das Popkulturmagazin im TV
Arte Tracks ist das beste Popkulturmagazin im deutschen Fernsehen. Seit 1997 berichtet Tracks wöchentlich über Musik, Film und Kunst und lässt dabei auch die Nischen nicht zu kurz kommen. Hier könnt ihr Tracks in voller Länge sehen.