DEAD

Young Fathers - DEAD

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Indie-Hip-Hop-Hit

Transatlantische Hochzeit zwischen den Labels Anticon und Big Dada. Die beiden Spezialisten für Leftfield-Hip-Hop begießen ihre Partnerschaft mit „Dead“, dem Debüt der Young Fathers. Edgy Hip-Hop im Fahrwasser des Anti-Pop-Consortium, ebenso heftig wie poppig.

Young Fathers sind ein multiethnisches Trio aus Edinburgh, der königlichen Schwester der schottischen Rock-City Glasgow. Hier im Windschatten einer großen Theatertradition und der bekannten Kunsthochschule haben sich die Young Fathers getroffen. Ihr Hip-Hop-Entwurf folgt dabei nicht den gängigen Regeln, der Beat kommt bei ihnen immer erst an zweiter Stelle – nach der Hook. Songs wie „Get Up“ gehen deshalb locker als Indie-Hit durch, auch für jene, die bei Hip-Hop Reißaus nehmen.

Young Fathers - The Guide

Young Fathers setzen mit dem gerade einmal 34 Minuten langen Debüt „Dead“ an, wo das Anti Pop Consortium aufgehört hat. Sie zerdehnen Hip-Hop, ohne sich dabei wie mögliche US-amerikanische Vorbilder ins Intergalaktische zu Flüchten. Wie weit die Young Fathers dabei gegangen sind, dürften sie selbst (noch) nicht begreifen. In jedem Fall ist „Dead“ ein großes, quicklebendiges Stück britischer Hip-Hop, das ein viel zu lange brachliegendes Terrain wieder fruchtbar macht. Bitte mehr davon!

Young Fathers - Dead (Albumstream)

Tourdaten:

23.02.2014 München, Feierwerk
28.02.2014 Berlin, Berghain

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Tonspion Jahresrückblick 2008: Björn Bauermeister

Tonspion Jahresrückblick 2008: Björn Bauermeister

2008 feat. Why?, Get Well Soon, The Notwist, Bon Iver, Peter Fox, Bodi Bill, Fleet Foxes
Jährlich grüßt das Murmeltier und fragt: Was war gut, wer hat enttäuscht und wovon möchte man lieber niemals wieder hören? Björn Bauermeister schaut zurück und verrät, was für ihn unter dem Strich und in überwiegend guter Erinnerung geblieben ist.
Fünf Tage Musik und Popkultur in Köln

Fünf Tage Musik und Popkultur in Köln

c/o pop vom 13.-17.August 2008 - Last Minute Tickets zu verlosen!
Manche bezeichnen sie als Nachfolger der Popkomm. Doch mit der früher ebenfalls in Köln beheimateten Musik-Messe hat die c/o pop eigentlich nicht viel zu tun. In allererster Linie ist es ein Festival mit hochkarätigem Line-Up. Wir verlosen 2x2 Festivaltickets!
Wie war`s eigentlich beim Konzert von Why?, Lali Puna, Bodi Bill u.v.a.?

Wie war`s eigentlich beim Konzert von Why?, Lali Puna, Bodi Bill u.v.a.?

Headquarter feierte mit einem dicken Line-Up seinen runden Geburtstag
Seit 10 Jahren, 10 Monaten und 10 Tagen schickt das Berliner Bookingbüro Headquarter internationale Bands kreuz und quer durch Europas Clubs. So etwas sollte man feiern - und zwar am besten in einer schicken Location und mit einem Programm, das sich sehen wie hören lassen kann.

Empfehlungen