Album

Live As One Remixed

Zion Train - Live As One Remixed

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Der Remix zum Dub

2008 wurde Zion Trains Album "Live as One" bei den jamaikanischen Grammy-Awards als bestes Dub-Album ausgezeichnet. Nach ausgiebigen Touren verlängern sie die Halbwertszeit ihres Albums jetzt mit einem Remix-Album.

Leider vergeben sie dabei eine große Chance, wurden für "Live as One – Remixed" doch nur ein teil der Stücke ihres bisher erfolgreichsten Albums remixt. Vier Versionen eines Songs auf einem Album brauchen wirklich nur Die Hard-Fans. Daran ändert auch die durchgehend gute Qualität der Remixe von u.a. Rob Smith oder Dub Terror nichts, die in angenehm hohen Tempo aus den Boxen wobbeln.

Mit Digital Dubs Bearbeitung von "Baby Father" ist auf der Remixversion von "Live as One" sogar ein richtiger Hit enthalten. Daneben finden die Franzosen von Brain Damage bei ihrem Remix von "Give Me Good Sensi" vor lauter Rauch den Weg nicht mehr. Komplett remixt wäre diese "Dub"-Version von "Live as One" jedenfalls ein echtes Statement für das Prinzip von "Dub" gewesen. Unterm Strich bleibt so hochmoderner, elektronischer Dub, den Zion Train Ende November in Leipzig und Berlin live vorstellen werden.

Alben

Ähnliche Künstler