MP3 Highlights

nach links scrollen
  • Beatsteaks

  • Cherub

  • Schnipo Schranke

  • PS I Love You

  • La Roux

  • Killerpilze

  • Montreal

  • Sierra Kidd

nach rechts scrollen

Neues

  • FAQ: Free Downloads gegen Mailadresse
    FAQ 12.09.2012

    FAQ: Free Downloads gegen Mailadresse

    Warum immer mehr Bands eure Kontaktdaten wollen

    Immer häufiger bitten Künstler und Labels um eure Kontaktdaten im Tausch gegen einen kostenlosen Song. Manche finden das fair, andere befürchten Missbrauch. Lest hier, wie wir bei Tonspion damit umgehen.

    Noch vor wenigen Jahren war es in der Musikbranche verpönt, einfach Musik zu verschenken. Schließlich muss irgendjemand Studio, Instrumente und Lebensunterhalt bezahlen. Heute hat sich hingegen eine differenzierte Betrachtungsweise durchgesetzt. Mit Geschenken kann man in der unübersichtlichen Online-Welt auf neue Musik aufmerskam machen und Fans erobern: Kostenlose Downloads nisten sich auf den MP3 Playern der Musikhörer ein und sorgen dafür, neue Musik kennenzulernen und zu verbreiten. Heute verschenken auch etablierte Bands wie die Red Hot Chili Peppers oder Stars wie Madonna immer mal wieder Musik an ihre Fans, manchmal sogar ihre neue Single!

    Häufig wird vor dem Download um Kontaktdaten gebeten: entweder eine Mailadresse oder ein Facebook-Like. So kann der Künstler den interessierten Musikhörer erreichen, ihm Tourdaten oder sonstige News mitteilen. Wer das nicht möchte, bestellt den Newsletter wieder ab oder "unliked" den entsprechenden Künstler. Der Deal ist einfach, fair und risikolos. 

    Wir achten bei Tonspion mit unserer Erfahrung aus 14 Jahren ganz genau darauf, auf welche Seiten wir verweisen. Wir schicken euch grundsätzlich nur auf Seiten, denen wir aus gutem Grund vertrauen, die Seiten der Labels und Künstler, die nur ein Interesse verfolgen: euch als Fans zu behalten und nicht mit Spam zu nerven.

    Jeder Newsletter muss per Gesetz einen Link zum abbestellen enthalten. Jedes Facebook-Like kann man mit einem einzigen Mausklick rückgängig machen, wenn man einem Künstler nicht mehr folgen möchte.

    Für einen Free Download werden wir euch nie auf dubiose Seiten leiten, die euch möglicherweise nur zuspammen oder eure Daten meistbietend verkaufen wollen. Oder die Musik einfach illegal ins Netz stellen. Wenn ihr trotzdem niemandem traut und eure richtige Mailadresse nur euren besten Freunden und Mutti verraten wollt, dann holt euch eine Wegwerf-Mailadresse. Die kann man kurze Zeit verwenden und wird dann ungültig. 

    Viele Künstler verzichten aber sogar auf Kontaktdaten und schenken euch einzelne Songs einfach so, weil sie wollen, das ihr euch das anhört. Und so gut findet, dass ihr sofort los rennt und das Album und Konzerttickets kauft. Auch das ist ein fairer Deal für beide Seiten. Denn irgendjemand muss all die schöne Musik, in der viel Herzblut, aber auch viel Geld steckt, tatsächlich auch bezahlen.

    Redaktion Autor Redaktion / Tonspion.de