17. Oktober 2008: Die Alben der Woche

Mit Deichkind, Brett Anderson, Kaiser Chiefs, Annett Louisan, Das Bo, The Rapture, Farin Urlaub, AC/DC

Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in der kompakten Tonspion-Übersicht.


Deichkind - Arbeit nervt!
Die schon wieder! Ballermann für Technofans oder subversive Saufhymnen? Die Deichkinder drehen von der Internationalen bis Gary Glitter alles durch den Wolf, geben ein bisschen Eurodance dazu und alle drehen durch. Auf Platte verzichtbar, live ... äh ... beeindruckend.

AC/DC - Black Ice
Altherrenrock? Konsens-Riffs? Nach so vielen Jahren wahrscheinlich irgendwas dazwischen. Erfolg durch Stillstand oder: da weiß man, was man hat.

Polarkreis 18 - The Colour Of Snow
Die Studentenband aus Dresden steht für sinfonischen Pop. Manch einem ist das zu theatralisch, andere sehen darin ganz großes intellektuelles Musik-Kino.

Farin Urlaub - Die Wahrheit übers Lügen
Der wortgewandeste der Ärzte mit neuem Solo-Album. Schön, dass der Berliner obwohl er mit seiner Band locker Stadien füllt und vom Teenie bis zum Rock-Opa alle erreicht, weiterhin Zeit dafür findet. Immer noch nicht überflüssig in der deutschsprachigen Musiklandschaft!

Annett Louisan - Teilzeithippie
Pünktlich zum Release ist sie wieder frisch verliebt - das war zumindest in den Boulevardblättern zu lesen. Ansonsten: seichter Pop, viel Konsens, aber immer charmant.

Das Bo - Dumm aber schlau
Der Mann geht bekanntlich gerne dahin, wo es weh tut. Fast eine Liga mit Deichkind. Nur hat er den geileren Haarschnitt.

Brett Anderson - Wilderness
Innerhalb kürzester Zeit hat der Ex-Suede-Sänger sein neues Werk eingespielt. Nur reduziert auf wenige Instrumente, ein in sich ruhendes, sehr melancholisches Album. Empfehlenswert!

Kaiser Chiefs - Off With Their Hands
"Ruby" war ein Riesenhit. Was danach kam, ist für den ein oder anderen nur noch die Biederkeit des Britpop. Mit fragwürdiger Berechenbarkeit.

The Rapture - Tapes
Erinnert nostalgisch an die guten alten Mixtape-Zeiten: also kein neues Album, sondern eine von der Band gemixte Compilation mit allerhand Retro-Disco-Sound. Um mal zu entdecken, was diverse Back-Kataloge noch zu bieten haben. Lohnt sich!

Jan Schimmang / tonspion.de

Annett Louisan - Drück die 1 (Video zur aktuellen Single)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Foo Fighters (Credit: Hayley Madden / RCA Records)
PREVIEW

Musik-Neuerscheinungen: Neue Alben 2017

Die wichtigsten Neuheiten auf dem Musikmarkt im Überblick
Jede Woche erscheinen zahlreiche neue Alben, unmöglich da die Übersicht zu behalten. Wir sagen euch, bei wem es sich lohnt, die kommende Zeit ein Auge drauf zu haben. 
Livestream vom Melt Festival 2016

Livestream vom Melt Festival 2016

Melt! Festival vom 15.-17. Juli 2016 in Ferropolis mit Disclosure, Tame Impala, Chvrches u.v.a.
Das Melt-Festival bietet auch 2016 eine bunte Mischung zwischen Pop, Techno und Indierock. Dieses Jahr mit dabei: M83, Tame Impala, Two Door Cinema Club, Disclosure oder Drangsal. Hier könnt ihr das Festival in Ferropolis bei Dessau live sehen.
Deichkind spielen kostenlose Show für Flüchtlinge in Dresden

Deichkind spielen kostenlose Show für Flüchtlinge in Dresden

Ein musikalisches Statement gegen Hass und Rassismus
Auf Deichkind ist Verlass. Während die deutsche Musikszene (noch) erschreckend leise ist angesichts des zunehmend ausländerfeindlichen Klimas in diesem Land, gehen Deichkind da hin, wo es am meisten weh tut. Nach Dresden. 
Videopremiere: Deichkind - Selber machen lassen

Videopremiere: Deichkind - Selber machen lassen

Video mit großem Staraufgebot
Deichkind lassen selber machen. Ihr neues Video nämlich. Dafür stehen zahlreiche Stars von Krakftklub bis Sido vor der Kamera. Hier könnt ihr das Video in voller Länge schauen.

Aktuelles Album

Niveau Weshalb Warum

Deichkind - Niveau Weshalb Warum

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Like mich am Arsch
Die Band mit dem Dreieck ist zurück. Auf ihrer neuen Platte "Niveau Weshalb Warum" zeigen Deichkind wie man Party macht, wo der Hammer hängt und was man mit Facebook-Likes macht.