30.000 Gratis-Downloads

Der Tonspion-Wochenrückblick
Online-Musikpionier Michael Robertson lockt für seinen digitalen Musikspeicher MP3Tunes mit kostenloser Musik, MP3s aus der Frühzeit des Pop und Douglas Coupland interviewt Morrissey.

Ende November vergangenen Jahres hatte Michael Robertson, der Gründer des legendären Indie-Musikservices MP3.com, seinen Online-Musikspeicher MP3Tunes gestartet. Nun ergänzt er das Service um das Download-Portal Sideload.com, das mehr als 30.000 Links zu frei vergübaren Songs im Netz von rund 7.600 Bands und Musikern umfasst. Darunter Tracks von klingenden Namen wie Depeche Mode, Green Day und Nirvana. Diese können mittels Browser-Plugin einfach per Mausklick in den MP3Tunes-Musikspeicher transferiert werden. Unrechtmäßig angebotene Titel sollen, so die Urheber dies wünschen, sukzsessive aus dem Angebot entfernt werden.

Frei zugänglich sind nun auch rund 6.000 alte Wachszylinderaufnahmen aus der Frühzeit des Pop. Die University of California hat die mehr als hundert Jahre alten, ersten kommerziell produzierten Tonaufnahmen digitalisiert und die MP3s - darunter Ragtime-Hits und Vaudeville-Sketches - unter einer Creative-Commons-Lizenz zum Download bereitgestellt.

Anfang April erscheint das jüngste Morrissey-Album "Ringleader of the Tormentors". Auf MySpace kann das Album schon jetzt komplett via Stream angehört werden. Zur Einstimmung auf die jüngste Großtat des Altmeisters empfiehlt sich die Lektüre eines Interviews, das Douglas Coupland, der einst einen Roman ("Girlfriend In A Coma") nach einem Smith-Song benannt hat, mit dem begnadeten Exzentriker geführt hat und das in der britischen Wochenzeitung "The Observer" veröffentlicht wurde. Ein Zitat: "Morrissey`s persona, though, honed over two decades, is mixture of the best parts of Quentin Crisp, Engelbert Humperdinck, the New York Dolls and a patient dressed in a white terry cloth robe in a Swiss tuberculosis sanatorium waiting to die." Douglas Couplands nächster Roman "jPod", der die Lebenswelten von Computerspiel-Programmierern zum Thema hat, erscheint übrigens Ende Mai in den USA. Auszüge daraus können auf der Website zum Buch bereits eingesehen werden. (dx)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Morrissey hat Krebs

Morrissey hat Krebs

"Wenn ich sterbe, sterbe ich"
In einem Interview mit El Mundo hat Morrissey sich erstmals zu einer Krebserkrankung geäußert, mit der seit über einem Jahr zu tun hat. Sein Statement ist typisch Morrissey: "Whatever. Wenn ich sterbe, sterbe ich." Zur Zeit fühle er sich aber fit. 
Morrissey: Plattenvertrag gekündigt

Morrissey: Plattenvertrag gekündigt

Morrissey kritisiert Vermarktung seines neuen Albums und empfiehlt Fan-Videos
Die Hasstiraden von Morrissey sind legendär. Kürzlich beschwerte er sich massiv über die fehlende Promotion für sein neues Album "World Peace Is None Of Your Business". Jetzt gab Harvest bekannt, dass die Zusammenarbeit beendet worden sei.
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Amy Winehouse, Joss Stone, The Smiths als Comic, Björk und Erykah Badu
Die Frauenedition der Popschau – Wohin man diese Woche im Feuilleton blickte, sie gehörte den Popmusikerinnen. Dabei wurde Amy Winehouse gedacht, Erykah Badu in Berlin gesehen, Björks neues App-Album gewürdigt und Joss Stone gehört. Und die wöchentliche Morrissey-News kommt diesmal (fast) ohne den streitbaren Vegetarier aus.  
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Morrissey, Kurt Cobain, DOOM, Matthew Herbert - und Amy Winehouse
Morrissey tritt schlecht gelaunt in Berlin auf, Aberdeen will Kurt Cobain eine Brücke widmen, Matthew Herbert gibt ein bemerkenswertes Interview, der mysteriöse Rapper DOOM gibt in Deutschland ein Konzert - und ein Nachruf zum Tod von Amy Winehouse.
Thema der Woche: Morrissey

Thema der Woche: Morrissey

Postet eure Lieblingsvideos und Links
Ab sofort stellen wir jede Woche einen wegweisenden Künstler ins Zentrum unseres Interesses. Diese Woche: Morrissey, der mit The Smiths die 80er Jahre geprägt hat wie keine andere britische Band.

Aktuelles Album

World Peace Is None Of Your Business

Morrissey - World Peace Is None Of Your Business

Gaga in Malaga
Nach einem Seuchenjahr, in dem Morrissey krankheitsbedingt wieder und wieder Konzerte absagen musste, veröffentlicht der Mozzer mit „World Peace Is None Of Your Business“ ein neues Album. Pathos, Weltschmerz, Misanthropie – alles wie immer in der Welt des Steven Patrick Morrissey?

Empfehlungen