Amazon AutoRip: Kostenlose MP3s beim Kauf von CD oder Vinyl

Neuer Service seit heute in Deutschland verfügbar

"AutoRip" heißt ein neuer Service von Amazon, der mit einigen Monaten Verzögerung heute in Deutschland gestartet ist und das Tonträgergeschäft wiederbeleben könnte. Denn: Amazon schenkt einem beim Kauf einer CD oder einer Schallplatte die MP3-Version als Download gleich mit dazu.

Beim Kauf einer CD oder einer Schallplatte aus dem Amazon Autorip-Katalog (zu erkennen am entsprechenden Logo neben dem Albumcover) wird das zugehörige MP3-Album direkt in den Amazon Cloud Player heruntergeladen. Selbst dann, wenn das physische Album noch mit der Post unterwegs ist. Bei vorbestellten Alben sind die Mp3s ab dem VÖ-Tag verfügbar.

Hören kann man die MP3s über den Amazon Cloud Player im Browser, mit dem entsprechenden Player auf PC oder Mac oder über die Apps für Android, IOS und Kindle. Selbstverständlich kann man die MP3s auch auf den eigenen Rechner herunterladen, die Qualität der MP3s ist mit 256 KB/s ordentlich. 

Noch ist das Angebot an CDs und Platten überschaubar, die den Service unterstützen. Neben neuen CDs wie „Random Access Memories“ von Daft Punk umfasst das Sortiment auch Alben, die bis zurück ins Jahr 1999 datieren. Alte Alben, die man seitdem bei Amazon gekauft hat, werden automatisch zum Amazon Cloud Player hinzugefügt und lassen sich auf den eigenen Rechner herunterladen. Der Clou dabei: Alle über Amazon gekauften MP3s werden nicht dem von Amazon kostenlos zur Verfügung gestellten Speicher von 5 GB angerechnet. Rund 500.000 Cds und 14.000 Vinyls sind derzeit in Amazons Autorip-Service verfügbar.

Revolutioniert Amazon damit den Vertrieb von physischen Tonträgern? Zumindest hat der neue Service das Zeug dazu, CDs und Vinyl wieder deutlich aufzuwerten und die Labels und Künstler zu motivieren, schöne physische Produkte zu gestalten, während die nackten Downloads das umständliche Rippen der Tonträger überflüssig macht. Gekaufte Musik kann man außerdem sofort hören, ohne auf das Paket warten zu müssen. Das neue Angebot könnte auch dafür sorgen, dass der Trend zum Kauf einzelner Songs wieder umgekehrt wird und das Album in seiner künstlerischen Gesamtheit häufiger nachgefragt wird. Schließlich braucht man auch künftig noch etwas, um seine verwaisten Regale zuhause wieder zu füllen.

>> Musik-Streaming-Services im Überblick

Mehr Infos: amazon.de/autorip

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Produktbild "Floating Cloud" von Crealev

Diese 5 skurrilen Lautsprecher gibt es wirklich

Diese Speaker können mehr, als einfach nur laut sein
Ob Flammenwerfen, Schweben oder einfach nur Leuchten – diese fünf Lautsprecher haben alle ein Zusatzfeature, auf das man verzichten kann, aber nicht unbedingt will.
Amazon stellt neuen Kindle Oasis vor

Amazon stellt neuen Kindle Oasis vor

Neuer stylischer E-Book-Reader mit langer Akkulaufzeit
Amazon hat seinen neuen Kindle Oasis vorgestellt: den leichtesten und dünnsten E-Book-Reader aller Zeiten. Allerdings hat der einen stolzen Preis. 
Amazon spendet Einahmen von Pegida Hymne für Flüchtlinge

Amazon spendet Einahmen von Pegida Hymne für Flüchtlinge

Auf den Spuren der Aktion "Hass Hilft"
Knaller zu Silvester: Amazon spendet seinen Anteil aus den Einnahmen der so genannten Pegida Hymne "Gemeinsam sind wir stark" für einen guten Zweck: Und zwar an eine Organisation zur Unterstützung von Flüchtlingen. Und macht so was Sinnvolles aus all dem sinnlosen Hass.

Empfehlungen