And the Oscar goes to....

Der Tonspion Wochenrückblick

BitTorrent bietet ab heute ganz legal Filme, TV-Shows und Games zum „sharen“ an, die EMI wird angeblich bald von Warner Music gekauft und die Oscartorrents sind erfolgreich zu Ende gegangen

Der Torrent-Tracker ThePirateBay hat ja gestern Nacht den etwas anderen Oscar verliehen. Nicht eine Jury, sondern das Publikum kürte seine Favoriten. Hier die Ergebnisse: Martin Scorsese gewinnt in der Kategorie "Beste Regie" und "Bester Film" (The Departed), Forest Whitaker gewinnt in der Kategorie "Bester Schauspieler" (The Last King of Scotland), Penelope Cruz heimst den PirateBay-Oscar in der Kategorie "Beste Schauspielerin" (Volver) ein und der Film Pan`s Labyrinth gewinnt gleich in sechs Kategorien. Insgesamt war man sich mit der Academy also in vielen Punkten einig. Der deutsche Oscar-Gewinner "Das Leben der Anderen" ging dort jedoch leer aus. Alle Gewinner auf der Website von Oscartorrents.

Bleiben wir gleich beim Thema: BitTorrent begibt sich auf legales Terrain und stellt ab heute Montag einen Online-Store ins Netz, der rund 5.000 Titel von Filmen bis hin zu TV-Shows und Games anbietet. Deals mit den Hollywood-Studios wie 20th Century Fox, Metro-Goldwyn-Mayer machen es möglich, dass sämtliche Blockbuster wie Superman Returns, Mission Impossbile III bis hin zu TV Shows wie 24 zu haben sein werden. Was kostet der Spaß? Alte Filme können um $ 2.99, neuere um $ 3.99 gemietet werden. Hat man mal den Film gestartet, bleiben 24 Stunden Zeit, um den Film fertig zu sehen. TV Shows und Musik-Videos können auch gekauft werden, und zwar um $ 1.99 pro Stück. Sämtliche Titel sind natürlich mit Digital Rights Management (DRM) versehen.

Schon seit einigen Wochen pfeifen es die Spatzen von den Dächern: die Majorcompany EMI soll angeblich vom Major Warner Music gekauft werden. EMI hat dies bisher bestritten und will von einer angeblichen Übernahme durch Warner nichts wissen. Um kartellrechtliche Bedenken schon im Vorfeld zu zerstreuen, hat Warner schon mal einen Deal mit dem Indieverband IMPALA ausgehandelt, in dem Warner einige Zugeständnisse an die Indies macht. Im Gegenzug wird der Verband der Fusion keine Steine in den Weg legen. Als der Deal diese Woche bekannt wurde, regte sich Unmut bei einigen Indies: Ministry of Sound ist aus der AIM, die der IMPALA angehört, ausgestreten. (pb)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Thom Yorke: 4,4 Millionen legale Downloads via BitTorrent

Thom Yorke: 4,4 Millionen legale Downloads via BitTorrent

Radiohead-Sänger verdient Millionen mit Soloalbum
Man muss realistisch sein: Thom Yorke solo ist nicht Radiohead. Mit einem neuen Album hätte er zwar auch auf klassischem Weg einige Platten verkauft, aber keine 4,4 Millionen. So häufig wurde sein BitTorrent Bundle legal heruntergeladen. Ein Vorbild für andere Künstler?
BitTorrent öffnet "Paygate" für Musiker

BitTorrent öffnet "Paygate" für Musiker

Neue Vertriebsplattform für Musik als Konkurrenz für Amazon, iTunes und Spotify
Die Tauschbörse BitTorrent macht seine Ankündigung ernst und öffnet seine Plattform für den Direktvertrieb von Musik. Als erster prominenter Künstler hat Thom Yorke von Radiohead sein Soloalbum dort als Bundle angeboten, jetzt folgt Musikproduzent Diplo. 
Interview mit BitTorrent-Chef Matt Mason

Interview mit BitTorrent-Chef Matt Mason

"Die Streaminganbieter haben aufs falsche Pferd gesetzt"
Vor zwei Monaten sorgte Thom Yorke mit der Veröffentlichung seines Soloalbums über die Tauschbörse BitTorrent für Schlagzeilen. Über vier Millionen Menschen haben das Bundle bereits heruntergeladen. Wir haben BitTorrent CCO Matt Mason über die Zukunft des Musikvertriebs befragt.
Interview with Matt Mason from BitTorrent (English version)

Interview with Matt Mason from BitTorrent (English version)

"Streaming providers are too invested in doing the wrong thing"
Two months ago, Thom Yorke's suprising release of his new solo album as a bundle on BitTorrent created quite a buzz. More than 4 million people have downloaded it so far. We talked to BitTorrent CCO Matt Mason about the future of music distribution.