Apples Kopierschutz ausgehebelt

Firma bietet Software zur Umgehung von Fairplay an

Eine norwegische Firma schickt sich an, den erfolgsverwöhnten Steve Jobs zu ärgern. Doubletwist Ventures hat per Reverse Engineering den Apple Kopierschutz geknackt und will nun diese Technologie an andere Firmen weiter verkaufen. Angeblich vollkommen legal.

Im Geschäft mit Audioplayern und Downloads hat Apple derzeit die Nase weit vor der Konkurrenz. Möglich macht es nicht nur das Sex-Appeal der Firma und seiner Produkte, sondern auch die mangelnde Interoperabilität mit den Produkten anderer Firmen. Das soll jetzt anders werden, zumindest wenn es nach dem früheren Hacker Jon Johansen geht. Der hat den iTunes Kopierschutz namens "Fairplay" genaustens analysiert und Wege gefunden, diesen auzuhebeln, sprich: bei iTunes gekaufte Songs auch auf andere Player zu transferieren und umgekehrt. Denn bisher liefen auf dem iPod nur entweder kopierschutzfreie MP3s oder bei iTunes erworbene Files mit Kopierschutz. Die kopiergeschützten Downloads anderer Firmen laufen nicht auf dem Player des unumstrittenen Marktführers.

Deshalb ist es im Interesse vieler Anbieter, ihre Downloads auch auf den weit verbreiteten iPod zu bekommen. Und das bietet die Firma von Johansen nun an. Dabei werden die Downloads anderer Formate mit Hilfe von Johansens Technologie in das Format Fairplay überspielt, das eigentlich nur Apple vorbehalten sein sollte. Umgekehrt können nun auch Apple-Songs in jedes x-beliebige andere Format übertragen werden und somit kompatibel mit den Playern anderer Hersteller werden.

Angeblich ist diese Vorgehensweise vollkommen legal, denn zwar sei die Musik urheberrechtlich geschützt, es sei aber jedem vollkommen frei gestellt, mit welchen Geräten er die Musik abspiele. Johansen hatte als Teenie bereits eine Software geschrieben, mit denen man den Kopierschutz bei DVDs aushebeln konnte und hatte damit für Aufsehen gesorgt. (ur)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Kendrick Lamar - Damn

Kendrick Lamar: Viertes Studioalbum kommt nächste Woche

Noch im April erscheint der "To Pimp A Butterfly" Nachfolger
Mit einer Zeile im letzten Song hat Rapper Kendrick Lamar zuletzt große Hoffnung bei den Fans geweckt. Jetzt veröffentlicht er ein neues Album. Hier ist der Titel und die Tracklist.
England: Richter erklärt Privatkopie für illegal

England: Richter erklärt Privatkopie für illegal

Deutschland als Vorbild für englisches Urheberrecht
Es ist für uns inzwischen die normalste Sache der Welt: alte oder neue CDs in die Mediathek von iTunes importieren, um sie dann auch unterwegs hören zu können. In England und Wales wurde genau das jetzt wieder verboten.
Der neue iPod Touch - Comeback des kleinen Bruders

Der neue iPod Touch - Comeback des kleinen Bruders

Warum der MP3 Player dem iPhone zukünftig Konkurrenz machen könnte
Kürzlich entfernte Apple den iPod von seinem Homepage-Menü. Keine Frage: die besten Zeiten des legendären MP3-Players von Apple sind vorbei. Trotzdem gibt es jetzt ein Update des iPod touch. Und der könnte zum Renner werden.
Apple Music: Apples Angriff auf den Streaming Markt

Apple Music: Apples Angriff auf den Streaming Markt

Droht ein "Game of Thrones" im Musikbusiness?
Am 8. Juni wird mit dem Launch von Beats Music als integrierter Teil von Apples Betriebssystem gerechnet. Und auch Googles "YouTube Music Key" buhlt um Abonnenten. Für andere Anbieter könnte es demnächst sehr ungemütlich werden.