Arctic Monkeys rufen nach dem Web Sheriff

Die Band die aus dem Internet kam, schottet sich ab

Es ist das übliche Spiel: um bekannt zu werden, ist das Internet gerade recht. Man freut sich über jeden, der eine neue heiße Band weiterempfiehlt und deren Songs publiziert. Doch wehe, der Durchbruch ist geschafft. Dann findet man das plötzlich gar nicht so toll. Wie die Arctic Monkeys oder Bloc Party, zum Beispiel.

Die Arctic Monkeys gelten gemeinhin als die erste Band, die übers Internet ihren Durchbruch geschafft hat. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass die Band heute sagt, sie hätte gar nicht gewusst, was MySpace ist, als ihre erste Single bereits in den Top10 der Charts einschlug. Tatsächlich waren es die Fans, die die Band bei MySpace zum heißesten Ding seit Franz Ferdinand hochgejubelt haben, ohne das Zutun der Band selbst.

Doch jetzt will man von den früheren Helfern der MP3 Blogs nichts mehr wissen. Das neue Album ist so etwas wie ein Staatsgeheimnis. Für die Listening-Sessions zum neuen Album in England wurden lediglich wenige auserwählte Journalisten gebeten, wie die Times schreibt. Und mit Veröffentlichungen im Netz vesteht man erst recht keinen Spaß mehr. Deshalb hat die Band die Firma Web Sheriff angeheuert, die illegale Downloads im Netz verhindern soll, in dem sie die übermotivierten Fans aufspürt und ihnen saftige Strafen androht.

Auch Bloc Party sind nicht zuletzt dank des Internets in rasender Geschwindigkeit zu Lieblingen der aktuellen Musikszene geworden. Heute beauftragt man ebenfalls die Anti-P2P-Firma, die illegale MP3s in Tauschbörsen möglichst komplett verhindern soll. Das ist natürlich auch nicht ganz unverständlich, wenn bereits drei Monate vor Veröffentlichung das neue Album auf Tauschbörsen kursiert und sich die Band rund 1 Million illegale Downloads mit ansehen muss, wie die Times berichtet. Web Sheriff hat sich auch direkt an Fansites gewandt, mit der Bitte, keine Links auf illegale Veröffentlichungen des Albums im Internet zu setzen, aus Respekt für die Band. Andererseits: kann man einer Band mehr Respekt zollen, als ihnen ihr neues Album quasi aus den Händen zu reißen? (ur)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Berlin Live: Bloc Party in concert

Berlin Live: Bloc Party in concert

Die Show von Bloc Party ab 23. April 2016 hier sehen
Mit der Reihe "Berlin Live" zeichnet Arte in schöner Regelmäßigkeit exklusive Live-Shows bekannter und noch nicht so bekannter Bands und Künstler auf. Ab 23. April gibt's die Show von Bloc Party im Berliner Schwuz zu sehen. 
Videopremiere: Foals - What Went Down

Videopremiere: Foals - What Went Down

Knalliger Vorbote des neuen Albums
Mit einem "Bang!" melden sich die Foals zurück. Die erste Single ihres neuen Albums macht Hoffnung auf einen musikalischen Höhepunkt im Musikjahr 2015.

Aktuelles Album

Hymns

Bloc Party - Hymns

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Sneak Preview
Kele Okereke war zuletzt auf Solopfaden unterwegs. Seit knapp zwei Monaten steht fest: Bloc Party ist zurück - mit neuer Besetzung an den Drums und am Bass. Die dritte Single aus "Hymns" gibt's jetzt im Stream.