Ariana Grande vs. chauvinistische Radiomoderatoren

Emojis, Make-Up und ein neues Video

Es ist einer dieser Momente zum fremdschämen: zwei Radiomoderatoren haben Superstar Ariana Grande zu Gast. Nachdem ihr neuer Song "Focus" Thema war, schwenkt das Gespräch in eine unschöne Richtung. Doch die Sängerin weiß sich zu wehren.

"Was würdest du wählen, wenn du eins dieser beiden Dinge nur noch einmal im Leben benutzen dürftest, Make-Up oder dein Telefon?". Hört man den beiden Moderatoren so zu, wie sie in nur zwei Minuten eine chauvinistische Bemerkung nach der anderen los lassen fragt man sich ernsthaft, ob sie überhaupt einen Schimmer haben, wer da vor ihnen sitzt.

Ariana Grande über Sexismus im Musikbusiness

Denn gerade Ariana Grande war es, die in einem emotionalen Essay Frauenfeinlichkeit, Sex- und Chauvinismus, nicht nur im Musikgeschäft, sondern als allgemein spürbares, gesellschaftliches Phänomen anprangerte und dafür massig Zuspruch, unter anderem von Taylor Swift, erhielt: "I'm so proud of you, always. But especially today".

2 Minuten zum Fremdschämen in einem eigentlich sonst recht guten Interview

Dass Ariana Grande sich nicht nur schriftlich, sondern auch verbald ganz gut zur Wehr setzen kann bewies sie gegen Ende des Ausschnitts. "You need a little brushing up on equality", meinte sie zu einem der beiden Moderatoren. Ein Auffrischungskurs in Sachen Gleichheit scheint für beide nicht das Schlechteste zu sein.

Das zusammengeschnittene Video ist wohl der beste Beweis dafür. Innerhalb des knapp 30-minütigen Interviews war zu Glück auch Ariana Grande's neuer Song "Focus" Thema und nicht nur scheinbar geschlechterspezifische Nebensächlichkeiten.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche News

Strand of Oaks

Der Soundtrack meines Lebens: Strand of Oaks

Eine musikalische Rundreise durch das Leben von Timothy Showalter
Jeder von uns verbindet bestimmte Musik mit besonderen Lebensphasen und oft sagt ein Song dabei mehr über eine Person aus als tausend Worte. In unserer neuen Serie begeben wir uns mit Künstlern auf eine musikalische Reise durch ihr Leben. Heute mit Timothy Showalter alias Strand of Oaks.
KAIND

Video: KAIND - Schatten im Wald

Ein bisschen Clubmelancholie
Seine Mischung aus kunstvoll arrangierten elektronischen Beats im Stil von James Blake und gefühlvollen deutschen Texten bezeichnet KAIND gern als eine Art "Clubmelancholie". Seht hier das Video zur Single "Schatten im Wald".
Björk mit 17 Jahren 1982

Video: Björk mit 17 Jahren

Sie hat sich kaum verändert
Wir lieben das Internet! Es gibt uns die einmalige Chance, die 17-jährige Björk im Jahr 1982 bei einem Konzert ihrer damaligen Band Tappi Tikarrass zu sehen. Unser Fundstück der Woche.
Macklemore & Ryan Lewis - Deezer Close Up

Macklemore & Ryan Lewis sprechen über ihre Lieblingssongs

Welche Tracks haben die beiden am stärksten beeinflusst?
Macklemore & Ryan Lewis präsentieren in einem Interview mit Deezer Close Up Songs, die sie im Laufe ihrer Karriere am meisten inspiriert haben. Unter anderem mit dabei: Red Hot Chili Peppers, Jimi Hendrix und Ed Sheeran.
Pressebild: The Strokes

The Strokes arbeiten an einem neuen Album

Gitarrist Nick Valensi plaudert Pläne aus
Letztes Jahr veröffentlichten The Strokes die EP „Future Present Past“ mit gerademal drei neuen Songs. Fans waren enttäuscht. Bald könnte endlich ein neues Album folgen.

Aktuelles Album

Ariana Grande - Dangerous Woman

Ariana Grande - Dangerous Woman

Kinderstar zu sein ist schwer. Irgendwann versucht jeder, das niedliche Image abzustreifen und seine erwachsene, dunkle Seite zum Vorschein zu bringen. Bei Ariana Grande heißt dieser Versuch "Dangerous Woman".