Aus Viva wird MTViva

Nach monatelangen Übernahmeverhandlungen ist es jetzt perfekt: Viacom, der Besitzer von MTV, übernimmt den deutschen Musiksender Viva. 308 Mio Euro zahlte das US-Medienunternehmen insgesamt für den deutschen Sender, der nun nach Berlin ziehen wird.

Die Zukunft von Viva ist ungewiss. Ob sich MTV einen Konkurrenzsender halten will oder ob Viva klang- und sanglos von der TV-Mattscheibe verschwinden wird, wie auch Onyx TV in den nächsten Monaten, wird sich noch zeigen.
Fakt ist, dass es neben MTV nun wohl keinen zweiten gleichbedeutenden Musiksender mehr geben wird.
MTV-Chefin Catherine Mühlemann wird die Geschäfte von Viva in Berlin übernehmen, Viva-Gründer Gorny hat seine Anteile an Viva verkauft und wird sich nun erstmal aus dem Geschäft zurückziehen.

Thema: 

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche News

„Emotionale Vaseline“: Neues Buch von Steve Blame

„Emotionale Vaseline“: Neues Buch von Steve Blame

Ex-MTV-Moderator im Mai auf Lesetour
Jeder, der Musik macht, teilt sich mit. Doch woher kommt das Bedürfnis danach? Autor und MTV-Ikone Steve Blame sieht die Brüche in unserer Biographie als Hauptantriebsfeder für Kreativität an. Dass dies auch für erfolgreiche Popstars von Whitney Houston bis Kurt Cobain gelten kann, zeigt er in seinem neuen Buch „Emotionale Vaseline“, das es als „pay-what-you-like“-Download im Netz gibt.
Sido geht unplugged

Sido geht unplugged

MTV strahlt Unplugged-Konzert des Berliner Rappers im Mai aus.
Ende Januar wird Sido im Fontane Haus in Berlin-Reinickendorf ein Unplugged-Konzert für MTV aufzeichnen. Die Ausstrahlung ist für Mai geplant, ebenso der Release des Konzerts auf Tonträger.
MTV schafft sich selbst ab

MTV schafft sich selbst ab

Deutsches Programm soll drastisch gekürzt werden
Back to basic geht es gerade bei MTV. Der Sender kündigte umfassende Kürzungen und Änderungen in seinem Programm an und plant unter anderem die deutschen Eigenproduktionen weitgehend zu streichen. Damit wäre der große alte Mann des Musikfernsehens Markus Kavka wohl auch weg vom Fenster.
Auffallen um jeden Preis

Auffallen um jeden Preis

Musikvideos nach MTViva
Musikfernsehen ist tot. Trotzdem werden weiterhin Musikvideos gedreht. Allerdings drohen sie in der Masse an Videos, die täglich im Netz auf uns einprasseln, unter zu gehen. Um Aufmerksamkeit zu erlangen, greifen einige Bands zu härteren Bandagen.