Ausspioniert: Justine Electra

Fünfmal nachgefragt bei der extrovertierten Australierin
Unser Redakteur Jan Schimmang stellt auf Tonspion in der neuen Rubrik "Ausspioniert" ab sofort regelmäßig verschiedenen Künstlern immer die gleichen fünf Fragen – und wird hoffentlich jedes Mal andere Antworten erhalten. Justine Electra macht dabei den Auftakt und präsentiert sich kurz angebunden.

[Was läuft gerade in deinem MP3-Player und warum?]

Ich habe gar keinen MP3-Player. Denn ich kann mich nie entscheiden, ob er mir die Anschaffung wert wäre, wenn man damit nicht einmal live aufnehmen kann wie mit einem MD-Player.

[Das wichtigste zu deinem aktuellen Album in drei Sätzen?]

Love. Hate. Bisexuelle Fantasien.

[Was würdest du gerne an der Musikbranche ändern?]

Das werde ich sagen sobald ich reich und berühmt bin.

[Was wolltest du schon immer mal gefragt werden?]

?Meinst du das alles, was du sagst ernst oder sagst du es manchmal nur so aus Spaß??

[Und wie lautet deine Antwort darauf?]

Errr ... meistens sage ich etwas nur so aus Spaß!

___

Justine Electras viel und auch vom Tonspion hochgelobtes Debütalbum erscheint heute beim Berliner Label City Slang. (js)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche News

Macklemore & Ryan Lewis - Deezer Close Up

Macklemore & Ryan Lewis sprechen über ihre Lieblingssongs

Welche Tracks haben die beiden am stärksten beeinflusst?
Macklemore & Ryan Lewis präsentieren in einem Interview mit Deezer Close Up Songs, die sie im Laufe ihrer Karriere am meisten inspiriert haben. Unter anderem mit dabei: Red Hot Chili Peppers, Jimi Hendrix und Ed Sheeran.
Pressebild: The Strokes

The Strokes arbeiten an einem neuen Album

Gitarrist Nick Valensi plaudert Pläne aus
Letztes Jahr veröffentlichten The Strokes die EP „Future Present Past“ mit gerademal drei neuen Songs. Fans waren enttäuscht. Bald könnte endlich ein neues Album folgen.
Afrob (Foto: Janick Zebrowski)

Der Soundtrack meines Lebens: Afrob

Eine musikalische Rundreise durch das Leben von Afrob
Jeder von uns verbindet bestimmte Musik mit besonderen Lebensphasen und oft sagt ein Song dabei mehr über eine Person aus als tausend Worte. In unserer neuen Serie begeben wir uns mit Künstlern auf eine musikalische Reise durch ihr Leben. Heute mit Afrob.

Aktuelles Album