Ausspioniert: Manic Street Preachers

Fünfmal nachgefragt bei den Manic Street Preachers
Der Tonspion stellt regelmäßig verschiedenen Künstlern (fast) die gleichen fünf Fragen – und wird hoffentlich jedes Mal andere Antworten erhalten. Diesmal hakte Björn Bauermeister bei James Dean Bradfield und Nicky Wire der Manic Street Preachers nach.



[Was läuft gerade in eurem MP3-Player?]

[Nicky:] Ha, James hat gar keinen! Ich aber schon und höre gerade viel Klaxons und Neil Young.

[James:] Ja, es stimmt, ich bin altmodisch und habe keinen. (lacht) Zuhause höre ich gerade das neue Album von The Arcade Fire, wie der Rest der Welt vermutlich auch. Und natürlich täglich einen meiner ewigen Lieblinge: Jeff Beck.

[Euer Album in drei Sätzen?]

[James:] Wir sind nun wieder näher bei uns. Es ist alles zugänglicher, direkter und instinktiver, weil wir nicht mehr so viel diskutiert und analysiert haben.

[Nicky:] Ja, es ist ein pures Punkrockalbum.

[Erinnert ihr euch an euren allerersten Auftritt?]

[James:] Es muss 1985 oder 1986 gewesen sein, in einem Laden namens ?The Crumlin?? irgendwo in Südwales. Wir spielten drei eigene Songs und vier Cover; von den Sex Pistols, The Undertones, The Jesus And The Mary Chain und den Buzzcocks. Ich glaube, es waren ungefähr 35 Leute dort.

[Nicky]: Irgendwann fiel jemandem versehentlich ein Glas aus der Hand, woraufhin dann alle anderen auch ihre Gläser durch den Raum warfen. Eine unkontrollierbare Kettenreaktion.

[James:] Ja, der Abend wurde plötzlich zu einer unglamourösen Version einer griechischen Geburtstagsparty.

[Welche Frage würdet ihr endlich gerne mal gestellt bekommen?]
Könnt ihr euch vorstellen, wie in ein paar Jahren ein ganz neues Album von euch klingen wird?

[Wie würde eure Antwort auf eben diese Frage lauten?]
Unisono: Oh nein!

[Nicky:] Wir sind froh, dass wir dieses Album geschafft haben und nun in den Händen halten können. Was danach kommen wird? Wer weiß das schon.

____

"Underdogs", ein Track von dem am 05.04.07 erscheinenden Album "Send Away The Tigers" gibt es als kostenlosen Download (siehe Links). (bb)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Klaxons im „Flashover“

Klaxons im „Flashover“

Engländer präsentieren neuen Song online
2007 gehörten die Klaxons zu den Abräumern des Jahres. Ihr Album „Myths Of The Near Future“ markierte den Höhepunkt von „Nu Rave“ und gewann im selben Jahre den renommierten Mercury Award als bestes Album. Seitdem kämpft die Band gegen ihr Image und versucht sich an einem zweiten Album. Mit „Flashover“ gibt es jetzt den ersten Song daraus zu hören.
Tonspion präsentiert: Simian Mobile Disco

Tonspion präsentiert: Simian Mobile Disco

Das Duo kommt im Oktober live nach Deutschland
Ford und Shaw, das Duo, das Bewegungszwang und Popappeal so großartig zu verbinden weiß, bittet erneut auf den Dancefloor - mit neuer Platte und neuen Livedates. Tonspion präsentiert die beiden exklusiven Deutschlandshows.
Ausspioniert: Amanda Blank im Video-Interview

Ausspioniert: Amanda Blank im Video-Interview

Die Amerikanerin über ihr sexy Debüt "I Love You"
Mit offensiven Texten macht Amanda Blank keinen Hehl aus ihren Zielen: rein in die Charts, ohne ihren künstlerischen Respekt aufzugeben. Tonspion-Redakteur Jan Schimmang traf die Sängerin in Berlin.
Ausspioniert: The Juan MacLean im Video-Interview

Ausspioniert: The Juan MacLean im Video-Interview

Der Mitbegründer des Labels DFA über sein neues Album "The Future Will Come"
In regelmäßigen Abständen interviewen Jan Schimmang und Andreas Böttcher namhafte Künstler vor laufender Kamera. Diesmal antwortet Juan MacLean.
Ausspioniert: Deichkind im Interview

Ausspioniert: Deichkind im Interview

Philipp über "Arbeit nervt" als Live-Soundtrack und ein ganz spezielles Mixtape
Tonspion-Redakteur Jan Schimmang bekommt regelmäßig ausgewählte Künstler vor die Kamera. Diesmal Philipp, den ruhigen Charakter hinter der lauten Bande von Deichkind.

Aktuelles Album

Empfehlungen