„Bankrupt!“ - Phoenix geben neuen Albumtitel bekannt

Album erscheint voraussichtlich im April

Phoenix kehren nach dem Megaerfolg ihres Albums „Wolfgang Amadeus Phoenix“ von 2009 zurück auf die Bühne und veröffentlichen ein neues Album. „Bankrupt“ wird es heißen, erscheinen soll es im April.

„Phoenix Bankrupt!“, mehr steht derzeit nicht auf der Website der französischen Band Phoenix. Dazu dröhnendes Keyboardstakatto und Blitzlichtgewitter, vor dem US-amerikanischen Websites eifrig warnen: „photosensitive epilepsy warning“. Dazu postete die Band folgendes Video auf ihrem Youtube-Kanal:

Inzwischen wurde von Glassnote, Phoenix Label, „Bankrupt!“ als Titel des neuen Albums bestätigt. Live zu hören gibt es das Material des Nachfolgers zu „Wolfgang Amadeus Phoenix“ bei den Schwesterfestivals „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ vom 7.-9. Juli 2013.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche News

Unwetter: Southside und Hurricane Festival bieten Teilerstattung und Treuerabatt

Unwetter: Southside und Hurricane Festival bieten Teilerstattung und Treuerabatt

Beide Festivals mussten wegen Unwetters abgebrochen werden
Das Jahr 2016 ist auch für die deutsche Festivalszene ein schwieriges. Nach dem Rock am Ring mussten auch die Schwesterfestivals Hurricane und Southside mit schlimmen Unwettern zurecht kommen. Die Besucher bekommen nun für die zahlreichen Ausfälle teilweise ihr Geld zurück, sowie Rabatte fürs nächste Jahr.

Aktuelles Album

Bankrupt!

Phoenix - Bankrupt!

Wo ist Zuhause, Mama?
Erfolg ist im Musikgeschäft die härteste Währung. Das wissen Phoenix spätestens seit sie mit „Wolfgang Amadeus Phoenix“ einen weltweiten Hit hatten. Umso schwerer ist es, dem Erfolgsalbum einen würdigen Nachfolger zur Seite zu stellen. Vier Jahre haben sich Phoenix dafür Zeit gelassen und erklären darauf vorsorglich ihren eigenen „Bankrupt!“