Beastie Boys aufgelöst

Mike D und Ad Rock wollen nach Tod von MCA nicht weitermachen

Im Gerichtsverfahren der Beastie Boys gegen einen Getränkehersteller verkündete Mike D das Ende der Beastie Boys. 

Die Beastie Boys kämpfen derzeit vor Gericht gegen einen Getränkehersteller, der mehrere ihrer Songs für eine TV-Werbung verwendet hatte, obwohl er von der Band auf Anfrage eine klare Absage erhalten hatte. 

Die Band hatte mit ihrem 2012 an Krebs verstorbenen Kollegen und Freund Adam Yauch vor dessen Tod vereinbart, dass sie niemals Musik für Werbespots freigeben werde. Außerdem werde es keine neue Musik oder Live-Auftritte ohne Gründungsmitglied Yauch unter dem Namen Beastie Boys mehr geben. Das sagte Mike D während des Prozesses aus.

Erst kürzlich hatten sich die Beastie Boys mit einer Spielzeugfirma, die ebenfalls einen Beastie Boys Song ungefragt für ihre Reklame eingesetzt hatte, außergerichtlich geeinigt: der Spielzeughersteller musste 1 Million Dollar für einen wohltätigen Zweck spenden.

Die Band wurde außerdem um die Freigabe des Songs "Sabotage" für den gleichnamigen Schwarzenegger-Film gebeten. Auch dieses lukrative Angebot lehnten die Beastie Boys ab mit der Begründung, dass sie keine Fans von Schwarzeneggers jüngsten Arbeiten seien. Ob sie damit auch die politische Arbeit des ehemaligen republikanischen Gouverneurs meinen, ließen sie offen.

Letztes Jahr hatten die lebenden Bandmitglieder Mike D und Ad Rock für Yoko Onos Plastic Ono Band einen Song co-produziert. Die erste gemeinsame Arbeit seit dem Tod von MCA. 

Dass die beiden auch in Zukunft wieder zusammen Musik machen, dürfte also sehr wahrscheinlich sein, nur eben nicht mehr unter dem Namen Beastie Boys. Manche Dinge sind eben doch wichtiger als Geld. Respekt!

Thema: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Foto: Fabio Venni (Quelle: Wikipedia)

Beastie Boy Mike D. entwirft Herren-Handtaschen

"Ich hatte keinen Bock mehr auf diese Rucksäcke"
Beastie-Boy Mike D. geht unter die Modedesigner. Auf dem Label Clare V. veröffentlicht der Rapper Herren-Handtaschen. Die haben allerdings einen stolzen Preis. 
Video-Playliste: Best of Beastie Boys

Video-Playliste: Best of Beastie Boys

Adam Yauch wäre heute 50 geworden
Adam Yauch aka MCA von den Beastie Boys wäre heute 50 Jahre alt geworden. Ihm zu Ehren zeigen wir die besten Videos der Beastie Boys.
Beastie Boys: MCA Tributes im Netz

Beastie Boys: MCA Tributes im Netz

Audiovisuelle Trauerarbeit
Am 4. Mai 2012 starb Adam „MCA“ Yauch an den Folgen einer Krebserkrankung. Seitdem vergeht kaum einen Tag, an welchem dem Gründungsmitglied der Beastie Boys im Netz nicht gedacht würde – mit Mp3s, Videos und Mixtapes. Wir stellen einige davon vor.
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit den Beastie Boys, DJ Hell und Blixa Bargeld
„Popschau“ - das ist unser wöchentlicher Blick ins Pop-Feuilleton. Welche Platten haben in der letzten Woche die Schreiber in den großen Redaktionen zu Lobeshymnen oder Schmähkritiken hingerissen? Was ist sonst noch passiert, und was macht eigentlich Blixa Bargeld?

Aktuelles Album

Licensed To Ill

Beastie Boys - Licensed To Ill

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Bahnbrechend, experimentell und ein bisschen nervtötend
Vor dreißig Jahren, am 15. November 1986, erschien das Debütalbum "Licensed To Ill" der Beastie Boys. Es sollte die Musikwelt nachhaltig verändern.