Brian Wilson führt verschollenes Beach Boys Album auf

Es gilt als das geheimnisvollste Werk der Popmusik. Das Album "Smile", an dem Brian Wilson im Jahr 1966 zerbrach, wurde nie fertig gestellt und nie veröffentlicht. Fast 40 Jahre später bringt Wilson das Album erstmals live auf die Bühne.

Mit ihrem Album "Pet Sounds" hatten die damals blutjungen Beach Boys Musikgeschichte geschrieben. Noch heute rangiert das Album regelmäßig in den Top 3, wenn nach den besten Alben aller Zeiten gefragt wird.

Während die Beach Boys mit dem Album im Gepäck durch Europa tourten blieb ihr kreativer Kopf Brian Wilson in seinem Studio und arbeitete sich für das Nachfolgealbum "Smile" in einen Rausch. Sein Anspruch, die Beatles als beste Band der Welt übertreffen, führten ihn geradewegs in eine Welt aus Drogen, Alkohol und Wahnsinn. Bei den Aufnahmen forderte er von seinen Mitstreitern derartig viel, dass die irgendwann rebellierten und ihn verließen.

Von dem "Smile"-Album blieben lediglich Fragmente, das bekannteste: "Good Vibrations". Die anderen Songs gelangten in dubiosen Zusammenstellungen auf den Schwarzmarkt, aber eine offizielle Version des letzten Beach Boys Albums aus der Feder von Brian Wilson gab es nie.

Nun hat Brian Wilson nach seinem erfolgreichen Comeback mit der "Pet Sounds"-Tour sich an sein Schiksalswerk erinnert und führt es erstmals live auf - zumindest die Songs, die live spielbar sind. In London hatte die "Smile"-Tour vergangene Woche mitsamt Riesenorchester Weltpremiere und wurde von den Fans stürmisch bejubelt. Ebenso Wilsons damaliger Textschreiber und Mitmusiker Van Dyke Parks, der mit seiner Musik ebenfalls inzwischen Kultstatus erlangt hat und ihn auf der Tour begleitet. Zum Abschluss der Tour wollen die beiden dann endlich auch das unvollendete Werk fertigstellen und im Herbst 2004 veröffentlichen.

Im März führt die Tour auch nach Deutschland in die Alte Oper nach Frankfurt.
Karten sollten rechtzeitig bestellt werden. (ur)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Was hört eigentlich... ?

Was hört eigentlich... ?

Peter Kruder und seine Lieblingsalben
Regelmäßig fragen wir bei Künstlern nach ihren Lieblingsalben nach. Diesmal stand uns Peter Kruder, eine Hälfte von Kruder & Dorfmeister, im Vorfeld der Veröffentlichung seiner "Private Collection"-Compilation auf G-Stone Rede und Antwort.
Kayne West meets The Beach Boys

Kayne West meets The Beach Boys

Kommt eine neue Bastard-Pop-Welle?
Entwickelt sich in der US-amerikanischen Hip Hop-Szene ein neuer Bootleg-Sport? Nach dem furiosen "Jay-Z meets Beatles"-Clash von DJ Danger Mouse im Frühjahr dieses Jahres und dem Ratatat-Mixtape im letzten Jahr ist nun ein Bastard-Album aus Kayne West und den Beach Boys von MC Lushlife veröffentlicht worden.

Empfehlungen