CD-Tauschbörsen: Post statt Bittorrent

Der Tonspion Wochenrückblick
CD-Tauschbörsen im Internet boomen, Musik vom SXSW-Festival und das neue Musikmobiltelefon von Samsung, das Platz für 2.000 Songs bietet.

Es mag auf den ersten Blick überraschend erscheinen. Nichtsdestotrotz erfreut sich CD-Tausch im Internet großer Beliebtheit. So wurden etwa beim deutschen Marktführer Tauschticket seit seiner Gründung im September 2004 mehr als 700.000 alter CDs, Bücher, Filme und Games nach der Kontaktaufnahme im Netz über den Postweg verschoben. Rund 45.000 Leute nutzen den Service, der zur Zeit fast 500.000 Artikel im Angebot hat. Ausschließlich auf den Tausch von Musik-CDs spezialisiert ist die CD-Tauschbörse La La, die in der vergangenen Woche in den USA ihren Testbetrieb aufgenommen hat. Der Tausch von CDs sei eine gute Möglichkeit, neue Musik kennenzulernen, wirbt das Unternehmen auf seiner Website um Kunden. Anders als bei der Nutzung von Filesharing-Netzwerken haben die Nutzer von CD-Tauschbörsen auch keine rechtlichen Schwierigkeiten zu befürchten, da für die Weitergabe gebrauchter CDs keine Urheberrechtsabgaben zu entrichten sind.

Nicht via Post, sondern via Bittorrent kann man hingegen Musik von Bands und Musikern beziehen, die beim diesjährigen South by Southwest Festival (SXSW)2020, das vom 11. bis 20. März in Austin/Texas stattfindet. Das 2,7 Gigabyte schwere File beinhaltet unter anderem Songs von John Cale, Sleater Kinney, Vic Chesnutt und dem American Music Club und ist gleichsam als iPod-Audio-Guide durch das Indie-Festival gedacht, das in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiliäum feiert.

Platz finden würde das File auch am diese Woche bei der Technologiemesse Cebit in Hannover präsentierten Samsung Mobiltelefon SGH-i310. Das Gerät bietet acht Gigabyte Speicherplatz (rund 2.000 Songs) und soll vor allem zum Musikhören am Handy animieren. Nur brauchen tut`s irgendwie keiner. Laut einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens RBC Capital Markets haben 70 Prozent der Mobiltelefonbesitzer kein Interesse daran, das Handy als Musikplayer zu verwenden. Weniger beliebt ist nur noch Fernsehen am Mobiltelefon. (dx)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche News