Chris Martin über das kostenlose Coldplay-Album

Die Hintergründe zu "LeftRighLeftRightLeft"

Über 3,5 Millionen mal ist das kostenlose Live-Album von Coldplay herunter geladen worden. Jetzt äußert sich Sänger Chris Martin ausführlich zu der Aktion.

Die Idee zu der Aktion soll Martin angeblich gekommen sein, als auf dem Kindergeburtstag seines Sohnes zum Abschied kleine Geschenktüten an die Gäste verteilt wurden - und er von seinem Bandkollegen Phil darauf aufmerksam gemacht wurde, dass so was auch eine nette Geste für Konzertbesucher sei.

Die Tatsache, dass das Live-Album nun das am meisten verbeitete Coldplay-Werk werden könnte, schreckt ihn nicht: mit dem Sound sei er sehr zufrieden. Die Auswahl der Tracklist sei u.a. unter dem Gesichtspunkt erfolgt, Stücke zu wählen, bei denen das Publikum gut mitsingt.

Chris Martin sei deswegen regelrecht stolz auf das Album, weil man für keines mehr geübt habe als für dieses: schließlich habe Coldplay zuvor unzählige Live-Shows gespielt.

Das vollständige Interview gibt´s auf der Website der Band.

Thema: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche News

Die wichtigsten aktuellen Tourdaten auf einen Blick

Die wichtigsten aktuellen Tourdaten auf einen Blick

Von Ed Sheeran bis The xx – diese Künstler kommen 2017 nach Deutschland
Es gibt nichts Nervigeres als erst von einer Tour der Lieblingsband zu erfahren, wenn sie schon vorbei oder die Tickets längst ausverkauft sind. Unsere Liste mit den aktuell wichtigsten Tourneen 2017 und den Empfehlungen der Redaktion kann da helfen!
Spotify: Coldplay sind die meistgestreamte Band der Welt

Spotify: Coldplay sind die meistgestreamte Band der Welt

Und "Yellow" ist nicht der beliebteste Song
Spotify wertet zur Zeit die Statistiken des aktuellen Jahres aus und immer wieder flattern dabei interessante Fakten aus dem Firmensitz in Stockholm. Jetzt gab der Streamingdienst bekannt, dass Coldplay mehr Streams gesammelt hat als jeder andere Künstler.

Aktuelles Album