"Dark Night Of The Soul" kommt als Buch ohne Musik

Leere CD von Danger Mouse und Sparklehorse

Nachdem anfangs nur wenige Informationen über dieses Projekt bekannt wurden, ist nun klar, dass aus jener Kollaboration weitaus mehr als nur ein "Dangerhorse" oder eine "Sparklemouse" hervorgehen dürfte. Nicht zuletzt deshalb, weil die Liste der Mitwirkenden dick ist. Neuester Stand: Das Ganze kommt als Bildband ohne Musik.

Während Danger Mouse derzeit mit Beck Hansen noch an dessen neuem Album herumschraubt, bestätigen sich nun auch offiziell die Informationen, die seit geraumer Zeit schon in diversen Foren und Tauschbörsenkreisen die Runde machten. Das gemeinsame kreative Schaffen zwischen Danger Mouse und Mark Linkous von Sparklehorse wird ein 13 Songs starkes Album, auf dem elf weitere Hochkaräter ihr kreatives Unwesen mitgetrieben haben.

Neben u.a. Iggy Pop, Frank Black, Suzanne Vega, Strokes-Sänger Casablancas und Flaming Lips' Wayne Coyne ist es kein Geringerer als David Lynch, der sich kreativ beteiligte. "Dark Night Of The Soul" wird nämlich mit einem Buch daherkommen, das mit Fotos aus der Lynch'schen Kamera bestückt ist und so die begleitende Bebilderung zur Musik liefert. Nun wurde mitgeteilt, dass jene Bilder in einem limitierten und handnumerierten Buch zu finden sind, das man auf der offiziellen Seite erwerben kann - aber ohne Musik, die seit geraumer Zeit schon durch die diversen illegalen Tauschbörsen geistert. Dem Buch wird eine leere, beschreibbare CD beiliegen: "For legal reasons, enclosed CD-R contains no music. Use it as you will." Mysteriöse Geschichte, aber nun gut ...

Die Musik zum folgenden Tracklisting kann hier im Stream gehört werden:

01. Revenge (featuring The Flaming Lips)
02. Just War (featuring Gruff Rhys)
03. Jaykub (featuring Jason Lytle)
04. Little Girl (featuring Julian Casablancas)
05. Angel’s Harp (featuring Frank Black)
06. Pain (featuring Iggy Pop)
07. Star Eyes (I Can’t Catch It) (featuring David Lynch)
08. Everytime I’m With You (featuring Jason Lytle)
09. Insane Lullaby (featuring James Mercer of The Shins)
10. Daddy’s Gone (featuring Nina Persson)
11. The Man Who Played God (featuring Suzanne Vega)
12. Grim Augury (featuring Vic Chestnutt)
13. Dark Night Of The Soul (featuring David Lynch)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche News

Afrob (Foto: Janick Zebrowski)

Der Soundtrack meines Lebens: Afrob

Eine musikalische Rundreise durch das Leben von Afrob
Jeder von uns verbindet bestimmte Musik mit besonderen Lebensphasen und oft sagt ein Song dabei mehr über eine Person aus als tausend Worte. In unserer neuen Serie begeben wir uns mit Künstlern auf eine musikalische Reise durch ihr Leben. Heute mit Afrob.
"tschick" Soundtrack

Tschick: Soundtrack zum neuen Film von Fatih Akin

Die Musik zum Kinohit des Spätsommers
Wenn Fatih Akin (Gegen die Wand, Soul Kitchen) einen vielfach preisgekrönten Roman von Wolfgang Herrndorf verfilmt, stehen die Zeichen eindeutig auf Kassengold. Und für einen erfolgreichen Coming-of-Age-Film darf natürlich geile Musik nicht fehlen.
Pressebild: Beats International

Nils Frahm & Woodkid schreiben Soundtrack für JR-Kurzfilm "Ellis"

Robert De Niro in der Hauptrolle eines Flüchtlingsdramas
Der gefeierte Künstler JR setzt Hollywood-Legende Robert De Niro in einem 17-minütigen Kurzfilm über die Zeit, in der Ellis Island das Tor zu Amerika war, packend in Szene. Ein Flüchtlingsdrama, das aktueller kaum sein könnte. Den Sountrack dazu komponieren zwei gute Freunde und alte Bekannte.

Aktuelles Album