Das Berlin Festival 2013 in Bildern und Tweets - Tag 1

Mit The Sounds, Mia., Get Well Soon, Pet Shop Boys, Blur und John Talabot

Zum Abschluss der Berliner Music Week fand am Wochenende das noch junge Berlin Festival auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof statt. Hier ein paar Eindrücke des Festivals mit den Headlinern Björk, Blur und Pet Shop Boys in Bildern und Tweets.

Foto: Uwe Schumacher

Am geschichtsträchtigen Ort hat sich das Berlin Festival als Abschluss der Festivalsaison etabliert.

The Sounds

Foto: Stephan Flad

Get Well Soon

Foto: Uwe Schumacher

Pet Shop Boys

Foto: Uwe Schumacher

Als erster Headliner des Berlin Festivals boten die Pet Shop Boys ein Greatest Hits Potpourri und beschränkten sich auf nur zwei Songs ihres aktuellen Albums "Electric". Dass die Musik weitgehend aus dem Computer kam und das zuständige Kabel offenbar einen Knacks hatte, machten Neil Tennant und Chris Lowe mit einer opulenten Bühnenshow und schrägen Outfits wieder wett. Highlight: "Go West" am Flughafen der Berliner Luftbrücke.
 

Blur

Foto: Uwe Schumacher

Für viele waren sie der Top-Act des gesamten Festivals: Blur spielten sich durch ihre größten Hits von "Girls & Boys" am Anfang bis "Song Nr.2" am Ende. Und dazwischen machen sie klar, wofür der Begriff "Brit-Pop" nach wie vor steht. Schade nur, dass sie nichts Neues zu bieten haben, um der Oldie-Falle zu entfliehen.

John Talabot

Foto: Uwe Schumacher

Das Berlin Festival 2013 in Bildern und Tweets - Tag 2

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Aktuelles Album

Super

Pet Shop Boys - Super

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die Suche nach der ewigen Jugend
Es ist wissenschaftlich belegt, dass man sich im Alter nach dem Klang seiner Jugend zurück sehnt. Der Zeit als alles neu, aufregend und so intensiv war. Auch die Pet Shop Boys feiern auf "Super" die eigene Vergangenheit.