Das Ende von DRM ist besiegelt

Weiterer großer Download-Dienst schwenkt um auf MP3

Nachdem immer mehr Downloadshops auf DRM-Einschränkungen verzichten, geht nun auch der letzte große Anbieter alte neue Wege und verzichtet auf den lästigen Kopierschutz.

Da das besagte Unternehmen die Musikbranche im Netz um Jahre zurück geworfen hat, seitdem sie eine bestens funktionierende und sehr populäre MP3-Tauschbörse in einen mit nutzerfeindlichen Einschränkungen en masse gespickten "Downloadshop" ummodelte, verzichten wir an dieser Stelle auf ein Namedropping und den Link zum Anbieter.

Denn genau das bezweckt der dahinsiechende Dienst mit seiner späten Einsicht offenbar. Lichtjahre nachdem man das Kind mit voller Wucht in den Brunnen geworfen hat, sieht man nun offenbar plötzlich ein, dass das ein Fehler war. Dass es nichts bringt, seine Kunden zu verarschen, indem man ihnen vorgaukelt sie würde ein Musikabo bekommen, doch in Wahrheit ist es nichts weiter als ein - äußert teurer - Musikverleih. Dass es nicht funktionieren kann, auf Formate zu setzen, die kaum ein mobiler MP3-Player abspielen kann. Es soll tatsächlich ein paar Verirrte geben, die sich auf so einen Deal einlassen.

Und für diese dankbare Zielgruppe wird der Dienst auch weiterhin auf DRM-geschützte Files setzen mit der man die Kontrolle über den Kunden behält und mit deren Hilfe man ihm nach Ablauf des Abonnements seine komplette Musiksammlung wieder auf einen Schlag abnehmen kann. Wer nicht mehr zahlen will, darf nicht mehr hören.

Dieses fragwürdige Angebot wird nun lediglich um einzelne MP3 Downloads ergänzt, die man - wie überall woanders auch - für einen Euro kaufen und dann auch behalten kann. Insofern ist die vermeintliche Sensationsmeldung, wie sie derzeit von zahlreichen Medien verkauft wird, also gar keine, sondern eigentlichnicht weiter der Rede wert - vom Link dort hin ganz zu schweigen.

Udo Raaf / Tonspion.de

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Die besten Smartphone Tarife mit Musik-Flatrate

Die besten Smartphone Tarife mit Musik-Flatrate

Streamen ohne Datenvolumen aufzubrauchen
Für jeden Musikfan ist das Streaming unterwegs am Smartphone inzwischen unerlässlich. Doch welche Tarife bringen die Musik-Flatrate gleich mit? Wir haben uns den Markt genauer angesehen. 
Rapidshare stellt Betrieb ein

Rapidshare stellt Betrieb ein

Filehoster verabschiedet sich von seinen Nutzern
Der ehemals populäre Filehoster Rapidshare mit Sitz in der Schweiz ist am Ende. Die User bekamen eine Nachricht, dass man den Geschäftsbetrieb zum 31. März 2015 einstellen und alle Daten löschen werde. 
"Downloaded" - Die Geschichte von Napster als Film

"Downloaded" - Die Geschichte von Napster als Film

Jetzt den US-amerikanischen Dokumentarfilm online streamen
Mit dem Launch der Musiktauschbörse Napster 1999 wurde die Musikindustrie revolutioniert. Die Dokumentation „Downloaded“ versucht die Geschichte und die Bedeutung der Software zu rekonstruieren und kann jetzt online gestreamt werden.
Wenn Tauschbörsen legal werden

Wenn Tauschbörsen legal werden

KaZaa und Pirate Bay sollen zu legalen Musikangeboten umgebaut werden
Sie kommen alle zurück. Wie schon Napster vor einigen Jahren sollen nun auch die Tauschbörsen KaZaa und Pirate Bay wieder auf den Markt kommen. Diesmal aber mit einem tragfähigen Geschäftsmodell und legal.
10 Jahre Napster: Musikindustrie räumt Fehler ein

10 Jahre Napster: Musikindustrie räumt Fehler ein

Zusammenarbeit mit Tauschbörsen hätte Vorteile gebracht
Zum zehnjährigen Jubliäum der ersten großen Peer-to-Peer Tauschbörse Napster hat Geoff Taylor von der British Recorded Music Industry erstmals eingeräumt, dass man damals einen Fehler begangen habe. Statt Napster zu bekämpfen hätte man besser mit der neuen Plattform zusammenarbeiten sollen.