Das Musikfernsehen ist tot - es lebe das Musikfernsehen

Fast forward geht - Tunespoon.tv kommt

Nach dem beschlossenen Aus für die letzten verbliebenen Musiksendungen im Musik-TV, Fast Forward und Mixery Raw DeLuxe, scheint das Ende der Videoclipkultur gekommen. Aber es gibt ein Medium, in dem die Musik noch spielt: das Internet. Tunespoon.tv springt in die Bresche und zeigt die Videos, die kein Sender mehr zeigen will.

Schon lange hat das Format Video einen üblen Beigeschmack verbreitet. Kleine Labels und Bands verschwendeten teilweise ihr gesamtes Hab und Gut, um im Musikfernsehen gezeigt zu werden, was dazu führte, dass reihenweise Musiker mit Schulden aus ihren Plattenverträgen entlassen wurden, wenn der schnelle Erfolg ausblieb. Denn Sendeplätze für Musik abseits der Charts sind rar und werden nun noch seltener.

Charlotte Roche war Gastgeberin für die letzte kleine Nische abseits des Mainstream im Musik-TV. Aber auch ihre Sendung hat es jetzt erwischt und wird ersatzlos gestrichen. Musik-TV ist damit passé, es geht längst nicht mehr um die Musik bei Viva oder MTV. Das ist nicht erst seit der Schließung des Musiksenders Viva Zwei zugunsten des Call-In-Senders Viva-Plus klar.

Dafür bietet das Netz weiterhin allen Nischen reichlich Platz, sich zu entfalten. Einige Studenten der FH Furtwangen haben jetzt ein interaktives Musikfernsehen im Netz gestartet unter dem (zugegebenermaßen etwas seltsamen) Titel tunespoon.tv. Dort werden alternative Videos von gestern, heute und morgen gezeigt. Außerdem sollen interaktive Elemente und Genre-Sendungen eingeführt werden. Das Programm wird in den kommenden Wochen und Monaten ausgebaut.

Tunespoon.tv setzt auf einen Trend, der hoffentlich in nächster Zeit weitergeht: wenn die Massenmedien kein Interesse mehr an anspruchsvollem Musikprogramm haben, macht man`s im Netz eben einfach selber. Nachmachen sei an dieser Stelle ausdrücklich empfohlen! Your music needs you! (ur)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

„Emotionale Vaseline“: Neues Buch von Steve Blame

„Emotionale Vaseline“: Neues Buch von Steve Blame

Ex-MTV-Moderator im Mai auf Lesetour
Jeder, der Musik macht, teilt sich mit. Doch woher kommt das Bedürfnis danach? Autor und MTV-Ikone Steve Blame sieht die Brüche in unserer Biographie als Hauptantriebsfeder für Kreativität an. Dass dies auch für erfolgreiche Popstars von Whitney Houston bis Kurt Cobain gelten kann, zeigt er in seinem neuen Buch „Emotionale Vaseline“, das es als „pay-what-you-like“-Download im Netz gibt.
ZDF.kultur holt Charlotte Roche zurück ins Fernsehen

ZDF.kultur holt Charlotte Roche zurück ins Fernsehen

Talkshow „Roche & Böhmermann“ ab 4. März auf ZDF.kultur
Zuletzt hatte sie sich äußerst erfolgreich im Schreiben von Schundromanen versucht, nun tut Charlotte Roche wieder das, was sie am besten kann und wofür wir sie lieben: mit entwaffnender Offenheit talken. Gemeinsam mit Jan Böhmermann moderiert sie ab 4. März 2012 die Talkshow "Roche & Böhmernmann".
"Downloads machen apathisch"

"Downloads machen apathisch"

Der Tonspion Wochenrückblick
Eine aktuelle Studie klärt darüber auf, warum das Internet und MP3-Player uns den Musikgenuss verleiden, neue iPod-Mode, der Betreiber der "Million-Dollar-Homepage" hat es geschafft und Videos aus der Arte-Musiksendung "Tracks" gibt es nun im Netz.

Tonspion TV auf Sendung

MP3 goes Video bei tunespoon.tv
Nach dem Ende der alternativen Klänge bei MTV und Viva, tritt Tunespoon.tv als "streaming alternative" im Netz das Erbe von Fast Forward an. Täglich von Montag bis Freitag um 19 Uhr sendet Tunespoon.tv die besten Videos aus dem Tonspion-Repertoire.