Definitv keine Reunion der Stone Roses

John Squire und sein kreatives Veto

In letzter Zeit gab es Gerüchte, dass die Band aus Manchester wieder zusammen finden könne. Jetzt kommt die Absage des Gitarristen unter dem Hammer: als Kunstwerk.

Die Stone Roses veröffentlichten 1989 mit ihrem selbstbetitelten Debüt eines der wichtigsten Rockalben aller Zeiten. Es wird in diesem Sommer übrigens in aufwendiger Collectors-Edition neu aufgelegt.

Ende 2008 schien es so, als ob es wirklich die Chance gebe, dass sich die Band um Sänger Ian Brown und den Gitarristen John Squire (seit jeher auch als Künstler aktiv) eventuell wieder zueinander finden könnten. 

Im März dieses Jahre dementierte letzt genannter dies eindeutig. Und verarbeitete seine Aussage sogleich in einem Kunstwerk, das jetzt im Auktionshaus Christie´s versteigert wird. Zentraler Satz des Objekts: "I have no desire whatsoever to desecrate the grave of seminal Manchester pop group The Stone Roses." 

Aber, das ist der Trost für die enttäuschten Fans: mit der vereitelten Reunion ist nun garantiert, dass die Stone Roses auf ewig legendär bleiben werden.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Eine Supergroup namens Freebass steht vor ihrem Debüt

Eine Supergroup namens Freebass steht vor ihrem Debüt

Peter Hook (New Order), Andy Rourke (The Smiths) und Mani (Stone Roses) machen gemeinsame Sache
Angeblich stehen die Arbeiten an dem bisher noch unbetitelten Werk kurz vor dem Abschluss: Freebase ist das kollektive Projekt einzelnder Musiker, die mit anderen Bands einmal Geschichte geschrieben haben. 
Ian Brown von Michael Jackson inspiriert

Ian Brown von Michael Jackson inspiriert

Der Ex-Stone-Roses-Sänger wird im September sein neues Album "My Way" veröffentlichen
Details verrät Ian Brown noch nicht über sein neues Werk, wohl aber, dass dessen Sound maßgeblich von Michael Jacksons "Thriller" geprägt wurde.
"The Strokes are the new Duran Duran"

"The Strokes are the new Duran Duran"

Wieso Nirvana wie Nickelback klingen und die Beatles überschätzt sind.
Endlose Listen und Bücher unterrichten uns in schöner Regelmäßigkeit davon, welche Platten man unbedingt gehört haben muss. Das deutsche Privatfernsehen hat daraus schon Serien entwickelt, in denen Oliver Geißen jeden musikalischen Unfug weg moderiert. Denn allzu oft bleibt bei den so genannten Kritikerlieblingen ein fader Beigeschmack.

Empfehlungen