Der neue iPod Touch - Comeback des kleinen Bruders

Warum der MP3 Player dem iPhone zukünftig Konkurrenz machen könnte

Kürzlich entfernte Apple den iPod von seinem Homepage-Menü. Keine Frage: die besten Zeiten des legendären MP3-Players von Apple sind vorbei. Trotzdem gibt es jetzt ein Update des iPod touch. Und der könnte zum Renner werden.

Inzwischen dürfte jeder seine Musiksammlung im Smartphone mit sich herumtragen. Doch offenbar gibt es nach wie vor einen Bedarf für den iPod, das heute letztlich ein iPhone ohne Telefonfunktion ist.

Der zusammen mit Apple Music vorgestellte neue iPod Touch verfügt wie sein großer Bruder über ein Retina Display, sowie einen A8-Chip, der den iPod deutlich schneller reagieren lässt als das Vorgänger-Modell. Ansonsten kann man außer telefonieren all das machen, was man auch mit einem iPhone kann: Musikhören, Videos sehen, im Netz hören, fotografieren oder auf Apps zugreifen. 

 

iPod touch
iPod touch

 

Der neue iPod touch ist mit 16, 32, 64 oder 128 GB Speicher erhältlich. Letzteres eignet sich vor allem für Besitzer sehr großer Musiksammlungen. Und der kleinere Touch empfiehlt sich für jüngere Leute, die heute sowieso nicht mehr telefonieren, sondern sich per Whatsapp oder iMessage Text- oder Sprachnachrichten hin- und herschicken. Insofern ist der iPod heute ein ernsthafter Konkurrent fürs hauseigene iPhone, denn mit 229 Euro für das kleinste Modell ist er dreimal günstiger als das fast gleiche Gerät mit Telefon, das stolze 699 Euro kostet und für viele Schüler und Studenten schlicht unerschwinglich ist.

Wer den iPod bereits voreilig abgeschrieben hatte (so wie wir), muss sich vielleicht neu orientieren. Zwar hat Apple seinen Player unter "Musik" versteckt, schließlich verdient man mit dem iPhone sehr viel mehr Geld, doch für viele Nutzer ist und bleibt er die preislich viel attraktivere Wahl. Telefonieren kann man schließlich auch mit einem alten gebrauchten Handy. 

Apple iPod Homepage

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Logos Streaminganbieter

Spotify, Apple Music & Co.: Playlist-Umzug leicht gemacht

Das Umzugshelfer-Tool für eure Musiksammlung
Der Umzug von Playlisten bei Spotify & Co. stellt seit jeher eine der größten Schwachstellen der großen Streaminganbieter dar. Mit diesem Tool gelingt euch der Wechsel zu einem anderen Anbieter jedoch spielend leicht und mühelos. 
Apple Homepod

Apple: Smart-Lautsprecher "HomePod" vorgestellt

Hey Siri?
Auf iPod folgt HomePod: Neben diverser Hard- und Softwareupdates stellt Apple auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz auch ein völlig neues Produkt vor: Ein smarter Hifi-Lautsprecher der in direkte Konkurrenz zu Amazon Echo treten soll. 
Videos vom iPhone/iPad auf Amazon Fire TV oder Google Chromecast streamen

Videos vom iPhone/iPad auf Amazon Fire TV oder Google Chromecast streamen

AirReceiver ersetzt Apple TV
Die digitale Welt ist manchmal kompliziert. Vor allem für Apple-User, die aus der Apple-Welt ausbrechen wollen und Inhalte via iPhone oder iPad auf ihr TV-Gerät streamen möchten. Abhilfe schafft hier der vergleichsweise günstige Amazon Fire TV Stick. Damit lassen sich alle Inhalte von allen Apple-Geräten (iPhone, iPad oder Macbook) aufs heimische TV-Gerät streamen. Wir zeigen wie es geht.