Der traurigste Song der Welt

Was sonst noch geschah...
Dr. Harry Witchel heißt der Experte, der jüngst den traurigsten Song wissenscahftlich bestimmt haben will. „The Drugs Don`t Work“ von The Verve ist Witchels Untersuchungen und Nachforschungen zufolge der traurigste Song, der je geschrieben wurde. Die wissenschaftlichen Kriterien seiner Versuchsreihe waren Herzfrequenz, Atmung und Hauttemperatur der Probanten, die er mit diversen Mollsongs beschallte.

Die Tests des Physiologen ergaben, dass die Britpop-Hymne von 1997 mehr auf die Tränendrüse drückt, als Robbie Williams` ?Angel? und auch Elton Johns ?Sorry Seems To Be The Hardest Word?. Aber auch die Songs, welche die Sonnenseite des Lebens betonen, wurden unter die Lupe genommen. Lily Allens ?LDN? macht demnach Menschen ganz doll glücklich und Blurs ?Song 2? heitert ungemein auf. Nun ja.

Ob ?The Drugs Don?t Work? der traurigste Song aller Zeiten ist, dürfte Herrn Doherty herzlich wenig interessieren, ist es ihm doch augenscheinlich wichtiger, dass jene ihre Wirkung tatsächlich zeigen. Aber keine Angst, nicht schon wieder Neues vom Doherty-Drug-Gossip. Berichtenswert ist vielmehr, dass Peter Robinson nach Madonna, Eminem, Robbie Williams und Britney Spears nun sein nächstes (vermeintliches) Kinderbuch seiner Serie über berühmt berüchtigte Musiker veröffentlicht. Exakt, der Protagonist in dem Buch "A Boy Called Pete" ist der gezeichnete Doherty. Illustriert von David Whitte erzählt das Buch von den Tücken des Rockstar-Lebens und den bösen Drogen, die ?nicht sehr gut für dich sind. Du riechst streng und siehst unordentlich aus". Das Ganze ist bereits als Zeichentrickserie in Arbeit.

Etwas rühmlicher geht es hingegen im Leben von Quincy Jones zu. Der 73 jährige, legendäre Produzent und Komponist soll von der Harvard Universität als «Mentor des Jahres» geehrt werden. Grund dafür sei, dass Jones seine Bekanntheit und seinen Ruhm positiv und in einer die Welt verbessernden Weise genutzt habe: ?Durch seinen Geist, seine Einsicht, Inspiration und Fürsorge hat Quincy Jones viele Menschen berührt. Von Berühmtheiten wie Oprah Winfrey und Will Smith bis zu ehemaligen Gang-Mitgliedern in Los Angeles.? Quincy Jones, der Produzent von Michael Jacksons Album Thriller und am häufigsten nominierter Grammy-Anwärter (76 mal!), ist der erste, der den ?Mentor Of The Year Award? verliehen bekommt.

Und nach diesen teils traurigen, teils rühmlichen Nachrichten, noch etwas für die Unterhaltsamkeit: Ein passionierter wie gleichsam pensionierter Chor singt ?Schizophrenia? von Sonic Youth. Den Link dorthin gibt?s links. Verrückt! (bb)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

The Libertines: Reunion-Tour im Herbst 2014

The Libertines: Reunion-Tour im Herbst 2014

Pete Doherty macht Hoffnung auf ein neues Album der Band
Pete Doherty und Carl Barat werden im Herbst 2014 wieder gemeinsam mit The Libertines auf der Bühne stehen. Zwei Auftritte wird es in Deutschland geben. Zudem näherte Doherty in einem Interview die Hoffnung auf ein neues Album.
Quincy Jones über "Xscape": "Es geht nur ums Geld"

Quincy Jones über "Xscape": "Es geht nur ums Geld"

Michael Jacksons Produzent nicht sonderlich begeistert von posthumen Veröffentlichungen
Quincy Jones zeichnet als Produzent für die besten drei Alben von Michael Jackson verantwortlich. Von den posthumen Veröffentlichungen hält der Jazz-Musiker offenbar nicht besonders viel.
Oasis gewinnen Preis für „Best Brit Album of 30 Years“.

Oasis gewinnen Preis für „Best Brit Album of 30 Years“.

„(What´s The Story) Morning Glory“ ausgezeichnet, Liam Gallagher ungehalten
Ist "(What´s The Story) Morning Glory" von Oasis wirklich das beste britische Album der letzten 30 Jahre? Zumindest wenn es nach den Zuschauern der Brit Awards geht. Dabei konnte sich die vor kurzem aufgelöste Band u.a. gegen Phil Collins, Coldplay oder The Verve durchsetzen.
Sonic Youth: Kunst in Düsseldorf

Sonic Youth: Kunst in Düsseldorf

Neues Album, große Ausstellung und ein exklusiver Gig
Sonic Youth haben in ihrer langen Karriere unzählige Indiebands beeinflusst und in der Gegenwartskunst ihre Spuren hinterlassen. Eine von der Band kuratierte Ausstellung in Düsseldorf zeigt Werke von, mit und über Sonic Youth, ein neues Album der Band folgt im Sommer.
The Verve verschenken neuen Track als MP3-Download

The Verve verschenken neuen Track als MP3-Download

Richard Ashcroft & Co. und der Vorbote zum neuen Album "Forth"
Mittlerweile weiß es jeder: Die Band mit dem großen Hit und dem anschließenden noch größeren Zerwürfnis ist vollkommen überraschend wieder zurück. Und wie: mit einem Song-Geschenk und der Hoffnung auf ein gelungenes Album.

Aktuelles Album

Forth

The Verve - Forth

Lucky men
Als wären sie niemals weg gewesen. The Verve klingen mit ihrem Comeback wie vor zehn Jahren und funktioneren dabei erstaunlich gut in der Gegenwart.

Empfehlungen