Die 10 besten Songs der Toten Hosen mit Wölli

Hosen-Klassiker mit dem verstorbenen Ex-Drummer Wolfgang "Wölli" Rohde

Wolfgang "Wölli" Rohde war von 1986 bis 1999 Schlagzeuger der Toten Hosen, bis ihn sein Rücken zum Aufhören zwang. Am 25. April 2016 verstarb Wölli im Alter von 66 Jahren nach einem Krebsleiden. Wir haben ihm zu Ehren das reichhaltige Vermächtnis an Hosen-Klassikern mit einem trommelnden Wölli zusammengestellt.

10. Zehn kleine Jägermeister (1996, Opium fürs Volk)

Welcher Song würde sich besser als Start einer Top 10 anbieten als "Zehn kleine Jägermeister"? Die alkoholische Interpretation des nicht wirklich politisch korrekten Volkslieds "Zehn kleine Negerlein" ist ein Hosen-Gassenhauer und darf auf keiner Dorf-Party fehlen. Musikalisch haben die Toten Hosen zwar definitiv besseres geleistet, die Ode an den Kräuterschnaps ist dennoch eines der erfolgreichsten und beispielhaftesten Lieder der Band. Und übrigens von Wölli geschrieben.

9. Bayern (1999, Unsterblich)

Fans des FC Bayern dürfen weiterscrollen. Für alle anderen gibt es hier die vertonte Abneigung gegen den Rekordmeister. Auf dem Album "Unsterblich" aus dem Jahr 1999 trommelte bereits größtenteils Wöllis Nachfolger Vom Ritchie. Wölli musste sich aufgrund mehrerer Bandscheibenvorfälle 1999 aus dem Musikgeschäft zurückziehen, ließ es sich aber nicht nehmen, für vier Stücke ins Studio zu kommen. So klopfte er unter anderem "Bayern" ein und machte sich so bei vielen Fußballfans tatsächlich unsterblich.

8. Alles aus Liebe (1993, Kauf Mich!)

DAS Liebeslied der Toten Hosen. Mit dem Twist, dass sich der Protagonist umbringt, um seiner Holden seine Liebe zu beweisen. Romantisch.

 

7. Bonnie & Clyde (1996, Opium fürs Volk)

Auch "Bonnie & Clyde" darf im weitesten Sinne als Liebesgeschichte bezeichnet werden. In Anlehnung an das berühmt-berüchtigte Gangsterpaar feiern die noch etwas punkigeren Hosen im Jahr 1996 die Verbindung von Liebe und Verbrechen. Romance made in Düsseldorf.

6. Wünsch dir was (1993, Kauf Mich!)

"Wünsch dir was" gehört nicht nur zu den Highlights eines jeden Hosen-Konzerts, sondern ist mittlerweile sogar als Sample im gleichnamigen Song von Genetikk im Hip-Hop angekommen. Die bei den Toten Hosen sehr beliebten Wohoohoo-Chöre sind auch hier vertreten und verwandeln das Lied so geradezu in eine Hymne.

5. Paradies (1996, Opium fürs Volk)

"Ich will nicht ins Paradies, wenn der Weg dorthin so schwierig ist / wer weiß, ob es uns dann besser geht hinter dieser Tür".

4. All die ganzen Jahre (1990, Auf dem Kreuzzug ins Glück)

Ein weiterer Hosen-Klassiker, der ob des Todes von Wölli Emotionen hervorruft. Dass die Band all die Jahre mit Wölli vergisst und seine Freundschaft nicht zu schätzen weiß - wie es dem Protagonist im Song widerfährt - ist allerdings ausgeschlossen. Bis zu seinem Tod war er vollwertiges Mitglied der Toten Hosen, auch wenn er schon seit 1999 nicht mehr als Schlagzeuger agieren konnte.

3. Nichts bleibt für die Ewigkeit (1996, Opium fürs Volk)

Auf dem vielleicht besten Album der Toten Hosen "Opium fürs Volk" befinden sich viele Klassiker. "Nichts bleibt für die Ewigkeit" dürfte daher nicht für jedermann die erste Songwahl der LP sein, der düstere Sound und die Thematik der Vergänglichkeit erzeugen allerdings einen der energetischsten Hosen-Songs aller Zeiten, welcher momentan auch leider wie die Faust aufs Auge passt.

2. Wort zum Sonntag (1986, Damenwahl)

Die erste Platte, auf der Wölli die Sticks schwingen durfte, war "Damenwahl" im Jahr 1986. Das Highlight des Albums ist das ruhige, eindringliche "Wort zum Sonntag", welches nach wie vor für die größten Live-Momente der Band sorgt. Wie bei diversen Rock am Ring Auftritten.

1. Hier kommt Alex (1988, Ein kleines bisschen Horrorschau)

Der Klassiker.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Campino nennt Jan Böhmermann Arschloch

Campino nennt Jan Böhmermann ein Arschloch

Echo-Eklat um Kritik an der Musikindustrie
Der Frontalangriff von Jan Böhmermann auf die "deutsche Industriemusik" hat beim Echo für Gesprächsstoff gesorgt. Ausgerechnet Campino schien schwer getroffen von dessen Vorwürfen.
Die Toten Hosen (Foto: Erik Weiss)

Die Toten Hosen jetzt bei Streaming Diensten verfügbar

Alle 44 Alben im Stream
Die Toten Hosen gehörten bisher zur kleinen Gruppe der Künstler, die sich noch gegen den unaufhaltsamen Streamingtrend stellten. Das hat nun ein Ende. Jetzt können Fans sich freuen, denn die Punkrocker stellen alle ihre Alben zum Streamen bereit.

Aktuelles Album

Die Toten Hosen - Laune der Natur

Die Toten Hosen - Laune der Natur

Produktbeschreibung
Sie suchen ein Album, zu dem Sie nostalgisch schwelgen, angetrunken grölen und politisch korrekt eingestellt sein können? Dann suchen Sie das neue Rundum-Sorglos-Paket der Toten Hosen: “Laune der Natur”